rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Monocluster – Monocluster

Screenshot_2015-12-30-11-29-51(ol) Cluster sind musikwissenschaftlich Klanggebilde aus nahe beieinanderliegenden Tönen.
Die vier Kölner Stoner bieten uns dementsprechend eine ganz eigene sehr interessante Verbindung aus monumentalen Riffs, die immer wieder mit Gitarrenexplosionen geradewegs in spacige Räume abheben. Das Ganze wird verbunden mit deutschen Texten, die Sänger Marc mit seiner rauen Stimme zum Sound passend darbietet. Eine wirklich neue und innovative Richtung, die von der Band eingeschlagen wird. Auch Kadavar und Wucan haben auf ihren letzten Alben mit deutschen Texten erfolgreich experimentiert. Hier nun das erste komplett deutsche Stoneralbum.
Der erste Song „Dantes Inferno“ beginnt mit einem Basssolo, auf den ein Riffgewitter folgt und der Sänger passend zum Titel apokalyptische Bilder entwirft. Ein toller Text! So stelle ich mir deutschen Psychedelic vor. Mir fallen dabei Songs wie Lucifers Ghillom oder Deutsch Nepal von Amon Düül 2 ein. Das Ganze wir dann von einem Gitarren Freak Out in Space von Gitarrist Jan gekrönt.
Auch der 2. Song „8 Stunden“ geht gewaltig ab, fette Riffs und ein Drummer, der den Song nach vorne prügelt das es eine wahre Freude ist. Das Ganze immer wieder in Verbindung mit progressiven Gitarren Solos. Auch hier wirkt der deutsche Gesang absolut stimmig und bildet mit dem Bandsound eine Einheit.
Der 3. Song „Highway“ nimmt das Tempo etwas raus. Hier geht’s auf eine gitarrenlastige instrumentale Reise über den Highway mit lautmalerischer Unterstützung vom Sänger.

Song 4 „Ich atme“ gibt wieder etwas mehr Gas und ist zunächst sehr psychedelisch.
Auch hier findet man tolle Ideen wie den geflüsterten Refrain, das wunderschöne, lyrische Gitarrensolo und wie das Stück nach einem kurzen Break noch zum Schluss zur Doom Walze wird.

Das letzte Stück „12 Minuten“ versammelt noch mal alle Stärken der Band.
Harter Psychedelischer Rock mit intelligenten deutschen Texten verbunden mit großartiger Gitarrenarbeit und einem Sänger, der seine Stimme wie ein weiteres Instrument einsetzt.

Tolles Debut von einer Band, die mal eben ihr eigenes neues Genre definiert.
Harter Psychedelic Stoner Rock mit deutschen Texten.

Jedenfalls freue ich mich schon auf den ersten Gig…..(Olli)

1.Dante`s Inferno, 2. 8 Stunden, 3.Highway, 4. Ich atme, 5. 12 Minuten

Monocluster Bandcamp

Einsortiert unter:Album Reviews, Rock,

Januar 2016
M D M D F S S
« Dez   Feb »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Unsere Facebookseite

Link zu unserem You Tube Kanal

Dweezil Zappa: 50 Years Of Frank am 19.10. im Metropool in Hengelo/NL

Gov´t Mule Fall Tour in Germany

Kenny Wayne Shepherd am 03.11. De Pul – Uden/NL

Helldorado – The Incredible Rock & Roll Freakshow Klokgebouw/Eindhoven 18.11.17

Spend The Night With Alice Cooper am 20.11.17 Sparkassen-Arena Aurich

Fuzzfest Wien am 24. + 25.11.17

Heavy On Sunday – Leeuwarden, 26.11.17

Diese Artikel werden gerade gelesen:

%d Bloggern gefällt das: