rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

The Roomsounds – Elm St.

13179362_737361036399175_2192334300262328480_n(vo) Lässigen, unaufgeregten und stilistisch an Tom Petty erinnernden Rock präsentieren die vier Herren aus Dallas/Texas mit ihrem zweiten Album, Elm St. eignet sich bestens als Beschallung für lange Autofahrten durch ihren Heimatstaat und ist gleichzeitig der Straße gewidmet, in der sie ihr erstes Konzert zelebrierten, ihr erstes Werk erschien, selbstbetitelt, in 2012.Gitarrist und Sänger Ryan Michael hat für diese Art Laid Back Rock genau die Stimme die es braucht, um den Roomsound lässig voran zu cruisen.
Die elf Songs des Albums sind überwiegend im Up-Tempobereich angesiedelt, Ausnahme ist Song Nummero neun, „Baby Got The Bluest Eyes“, der den Midtempobereich nicht verlässt.
Den Anfang macht der Albumtitelgebende Track, der wunderbar lässig und locker, eben in bester Manier in knapp dreieinhalb Minuten durch die Boxen cruist und schnullert, verfeinert mit dezenten Orgelklängen. Für diese ist Beau Patrick Bedford verantwortlich, der nicht fest zur Band gehört, aber diversen Songs diesen gewissen Kick verleiht und außerdem das Album mixte und produzierte.
„Take It All Wrong“ befindet sich knietief im countryfizierten Rock, ein flotter Feger auch für den Saloon, „Letters“ besticht durch ein schönes, akustisches Bottleneck Intro und fährt dann klassisch ab in Richtung Classic Rock.
Schön abgehangenen Southern Rock beinhaltet der Song mit dem Titel „Bad Situation“, im besten Sinne ein Track zum Biervernichten, „What Do I Gotta Do“ schielt in die Feuerzeug schwenkende Balladenecke, „Lay My Head Down“ hat wieder einen kräftigen Southerntouch, und ist sehr zum Refrain Mitgröhlen geeignet.
„Don`t Give Up On Me“ ist bester Stoff aus der Petty Liga, „Wolf In Sheep`s Clothing“ wiederum ein Countryrocker, „Baby`s Got The Bluest Eyes“ siehe weiter oben.
Die letzten Songs der knapp 38-minütigen CD, „Stray Dog und Win You Over“ widmen sich wieder dem Countryrock.
Kurzweilig, geradeaus und cruisig, The Roomsounds sollten mit ihrem Stil und Style auch in unseren Gefilden Musikfreunde finden…(volker)

Mitglieder:
Ryan Michael – Vocals, Guitar
Sam Janik – Guitar, Backing Vocals
Dan Malone – Drums, Percussion
Red Coker – Bass Guitar, Backing Vocals

Webseite

Einsortiert unter:Album Reviews, Blues, Country, Folk, Rock, Southern Rock, , ,

Mai 2016
M D M D F S S
« Apr   Jun »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Unsere Facebookseite

Link zu unserem You Tube Kanal

Fuzzfest Wien am 24. + 25.11.17

Heavy On Sunday – Leeuwarden, 26.11.17

Ten Years After im Metropool/Hengelo 08.12.17

Freak Valley X-Mas Fest im Vortex/Siegen am 09.12.17

Diese Artikel werden gerade gelesen:

%d Bloggern gefällt das: