rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Groggy – Distant Lands

groggy(ol) Nachdem die beiden Heavies aus dem sibirischen Omsk 2015 auf ihrem zweiten Album TURTLE mal kurz einen Rundgang durch die Rockgeschichte gemacht haben und damit hervorragend zu unterhalten wussten nun ein neues Lebenszeichen aus dem fernen Osten. DISTANT LANDS ist ein one Track Konzeptalbum, dessen einziges mehr als 26 Minuten langes Stück in vier Teile unterteilt ist. „The Road“ beginnt mit schwebenden Synthesizer Flächen, die von russischen Sätzen abgelöst werden und zum nächsten Part „The North“ führen. Der dann beginnende zweite Teil wird dominiert durch akustische Gitarren Sounds, die an PINK FLOYDS David Gilmour denken lassen. Hinzu kommen eine Art Sprechgesang, der durch die dunkle grollende Stimme von Max Ryabikov und den russischen Text wie lyrische Beschwörungsformeln klingt. Als Übergang zum nächsten Teil sind noch mal sparsam kleine elektronische Tupfer eingesetzt. Weiter geht es mit folkigen Gitarren und Leonard Cohen – haftem Gesang. Durch kosmische Effekte und das zurückhaltende Drumming von Vitalii Dorofeichik bekommt das ganze eine psychedelisch fließende Aura verpasst. Ab der 13ten Minute kommt eine Kirmesorgel hinzu und zu klingelnden  Gitarren gibt es eine Einleitung zum nächsten Teil. Auch hier bleibt der folkig, akustische Grundsound erhalten, wird aber noch mehr mit elektronischen Miniatur Moog Sounds unterstützt. Wie sich die Musik auf die weiteren Parts „The Abyss“ und „The Falcon“ aufteilt ist für mich nicht genau zu erkennen. Zum Schluss wird es dann nochmal instrumental.

Das Projekt hat eine eigenwillige Natur Stimmung, die sich mit Sicherheit in den russischen Texten noch mehr erschließt. Die beiden Musiker aus Sibirien sind sich treu geblieben und produzierten in ihrer Abgeschiedenheit die Musik die sie gerade berührt und das völlig abgekoppelt von irgendwelchen Business Plänen usw. Erfrischend anders, erfrischend natürlich. Immer wieder spannend was das Duo neues aus seiner kreativen Arbeit präsentiert. (Olli)

GROGGY are :

Max Ryabikov – vocal, guitar, bass, moog minitaur, Vitalii Dorofeichik – drums

Distant Lands :

Part 1 : The Road

Part 2 : The North

Part 3 : The Abyss

Part 4 : The Falcon

https://groggyband.bandcamp.com/

Groggy in unserem Blog

Einsortiert unter:Album Reviews, Elektronik, Folk, Psychedelic, Rock, ,

Januar 2017
M D M D F S S
« Dez   Feb »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Unsere Facebookseite

Link zu unserem You Tube Kanal

Musiker für Musiker + Psychedelic Krautrock im Weltkunstzimmer Düsseldorf am 30.09. + 07.10.17

Magnificent Music Festival am 06.+ 07.10. in Berlin und Jena

Gov´t Mule Fall Tour in Germany

Helldorado – The Incredible Rock & Roll Freakshow Klokgebouw/Eindhoven 18.11.17

Fuzzfest Wien am 24. + 25.11.17

Diese Artikel werden gerade gelesen:

%d Bloggern gefällt das: