rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Avon/Waxy – DesertFest Vol. VI

(as) Wenn das Hamburger Label H42 Singles herausbringt, sollte man schnell zugreifen, weil sie meistens rasch vergriffen sind, egal in welcher Plattenfarbe (jeweils 150 rote und goldfarbene Scheiben, nur 25 in Schwarz). Bei „DesertFest Vol. VI“ dürfte es sich genauso verhalten, weshalb Leser dieser Rezension vermutlich Schwierigkeiten haben werden, noch ein Exemplar zu ergattern, falls sie nicht schon zuvor von der Veröffentlichung Notiz genommen haben.

Wie dem auch sei, im Rahmen der fortlaufenden Serie zur Begleitung des gleichnamigen Festivals, das momentan pandemisch bedingt auf Eis liegt und auf Mitte Mai 2021 verschoben wurde, haben mit „Avon“ und „Waxy“ zwei Gruppen zusammengefunden, die in ihrer Nische gerade recht angesagt sind und einander stilistisch wenig bis nichts nehmen.

Erstere sind das derzeitige Hauptbetätigungsfeld des ehemaligen „Kyuss“-Drummers Alfredo Hernandez (auch Originalmitglieder von „Queens Of The Stone Age“) und bestellen die A-Seite, letztere sind ein klassisches Stoner-Trio und Nachbarn von „Avon“, gehen aber vergleichsweise bunter, ja fast progressiv zu Werke.

Bei „Waxy“ dreht sich alles um Gitarrist und Sänger Robbie Waldman, der gemeinsam mit dem außenstehenden Dichter Brett Stadler Texte schreibt und die tatsächlich poetischen Ergebnisse in dementsprechend facettenreiche Kompositionen bettet. „It‘s No Mistake“ ist eine davon und steht dem Material des jüngsten Albums der Gruppe in nichts nach. Aufgrund ihrer weniger direkten Vorgehensweise im Verhältnis zu ihren Split-Kollegen ergab es Sinn, die Nummer auf die für gewöhnlich längeren, ungewöhnlicheren Songs vorbehaltene B-Seite des Vinyl zu stellen.

„Man Of Medan“ auf der A-Seite ist nämlich wenn auch keine plump schablonenhafte Wüstenrock-Schote, so aber doch merklich simpler gestrickt, womit die Mitglieder von „Avon“ ihr Selbstverständnis unterstreichen: keine Faxen, sondern ein Riff und eine zündende Melodie, mehr braucht es nicht zum Erfolg … und in der Tat hat der Refrain des Lieds die Nase gegenüber dem anderen ein Stückchen weit voraus.

H42

Avon – Man Of Medan

Waxy – It‘s No Mistake

Andreas Schiffmann

Filed under: Album Reviews, Prog, Stoner, ,

Dome-Of-Rock im Rockhouse Salzburg vom 19.11. – 21.11.20

Check Your Head Festival im Dietrich-Keuning-Haus Dortmund am 21.11.20

The Rock´n´Roll Wrestling Bash „Madley Of Mayhem“ Tour 2020/21

April 2020
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Diese Artikel werden gerade gelesen:

Space Debris – Menhir – Archive Vol. 7
In Memoriam Jimi Hendrix  27.11.1942 - 18.09.1970
MineLine - Temptations
Dead Quiet – Truth and Ruin
%d Bloggern gefällt das: