rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Raphael Wressnig & Igor Prado – Groove & Good Times

(mh) Raphael Wressnig zählt definitiv zu den besten Hammond B3 Magieren weltweit und wurde bereits zu Jams mit Ikonen-Bands, wie den Los Lobos, auf die Bühne gerufen. Igor Prado hat den Blues im Blut, aber auch Funk und Rock’n Roll. Von sensitiven bis zu energiegeladenen Soli entlockt er seiner Gitarre mannigfaltige Klänge. Yuri Prado, sein Bruder, ist ein Maestro der Schlagzeug-Sticks, der auch mit seinem Drum-Solo auf einem kleinen Schlagzeug ein Donnerhall-Inferno hervorrufen kann. Die gemeinsame Brasilien-Tournee vor der Pandemie inspirierte die Protagonisten Ihre Kreativität auf Silberling und Vinyl zu verewigen mit dem Jargon „Groove & Good Times“.

Yuri startet die Party mit Stick Wirbel, die die Legitimität des Exzellenz-Drummers James Gadson weiterführen, der ja seine Trommelkünste auf dem Vorgängeralbum „Chicken Burrito“ sensationell verewigte, bevor Igor und Raphael beim Takeoff-Titel „Kissing My Love“ einsetzen. Es wird gleich exzessiv gejammt, Igor’s Axt ruft die Sechs-Saiten-Magie eines Johnny Guitar Watson hervor.

Das folgende „Know Who You Been Socking It To“ zelebriert Extravaganz-Funkiness. „No More Okey Doke“ als Nächstes entführt in die „Crescent City“ New Orleans, ein Track, der von Szene-Musiker-Ikonen Modeliste, Nocentelli, Porter Jr., Arthur & Cyril Neville komponiert wurde. Hier wird mit einem heißen Mix aus Blues, Jazz und Funk der Zuhörer gehoodoot mit der Kanzone-Magie der „City Beneath The Sea“.

Bei „You Bring Love“ war Igor auch in Laune seine Gesangstalente zu den Melodien zu zelebrieren und wird dabei von Jenni Rocha als weiblicher Gast-Chanteuse unterstützt. Eine wundervolle Liebes-Ballade mit jazzigen Laidback-Inspirationen. „Snatch It Back And Hold It“ legt Yuri Funk Beats unter den Blues im Stile des Großmeisters James Brown.

„Shrimp Daddy“ ist der Song von Maestro Wressnig, bei dem er als großartiger B3 Hammond-Derwisch agiert, im musikalischen Duell mit Igor. Zum „Grande Finale“ zollt man dem unvergesslichen Bob Marley Tribut und verzückt mit Reggae Melodien im Sommer-Sound. Rastafari grandios!

Die Österreichisch-Brasilianische Funk-Blues-Groove Gang präsentiert auf „Groove & Good Times“ zehn Songs, die klingen wie ein im Studio eingespielter Monster-Jam mit elektrisierender Spielfreude. Die Sound-Mélange ist hochexplosiv dynamisch. Raphael Wressnig, Igor & Yuri Prado

ziehen einem mit der Mucke in Ihren Bann und beweisen welche Ausnahme-Virtuosen Sie sind. Da knallen einem die Vibrationen aus den Boxen entgegen und man wird zum „Laisser Les Bons Temps Rouler“ Abfeiern und Tanzen animiert. „Play It Loud“!

Titel:

Kissing My Love

Know Who You Been Socking It To

No More Okey Doke

Blues & Pants

You Bring Love

Snatch It Back And Hold It

Ain T Nor Love (In The Heart Of The City)

Shrimp Daddy

Crossfire

Soul Shakedown Party

Raphael Wressnig – Hammond B3, E-Piano & Vocals

Igor Prado – Gitarre & Vocals

Yuri Prado – drums & percussion

www.raphaelwressnig.com

www.facebook.com/raphaelwressnigmusic/

www.facebook.com/igorpradooficial

www.facebook.com/yuripradooficial/

www.zyx.de

Filed under: Album Reviews, Blues, Bluesrock, Jazz, Reggae,

international – choose your language

September 2021
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten. Informationen zum Umgang mit Deinen Daten findest Du in der Datenschutzerklärung.

Diese Artikel werden gerade gelesen:

Andreas Diehlmann Band - Them Chains
Iron Maiden – Senjutsu
PeeWee Bluesgang – 40 Bluesful Years
Kvasir – IV
%d Bloggern gefällt das: