rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Katie Henry – On My Way

(hwa) Wieder mal so ein Album, das mich (fast) sprachlos macht. Katie Henry ist Multiinstrumentalistin (Vocals, Guitar, Piano). Aber gerade der Gesang fasziniert hier. Begleitet von einer Backing Band der Sonderklasse wurde ein überragender Longplayer produziert. Überwiegend live im Studio eingespielt. „Ich mag dieses Gefühl“, sagt Katie dazu. „Es ist, als ob man einen Blitz in einer Flasche einfängt.“

Das aktuelle Album ist ein Kaleidoskop aus Blues, Rock, Pop, Soul und Country. Henrys geschulte Stimme begleitet jedes Genre in geradezu traumhafter Manier. Verblüffung und Staunen stellten sich bei mir unmittelbar ein. Das Album ist bemerkenswert stimmig und die Tracks verfügen über keinen einzigen Ausfall oder Duchhänger.

Ich hatte immer mal wieder gewisse Vorbehalte im Hinblick auf Mitteilungen des sogenannten „Waschzettels“. Aber in diesem Fall kann man es einfach nicht treffender ausdrücken: „Diese zehn Eigenkompositionen, die sie zusammen mit dem Bassisten und Slidegitarrenmeister Antar Goodwin geschrieben hat, zeigen sie als eine Alchemistin, die Edelsteine aus den Basismetallen der US-amerikanischen Rootsmusik erschafft.“ (Zitatende) Das trifft es auf den Punkt!

Henry Yates vom Classic Rock Magazine stößt ins gleiche Horn, indem er schreibt: „Sie ist ein Ausnahmetalent, das man unbedingt auf dem Schirm haben muss.“ Der Opener „On My Way“ ist quasi ein Gleichnis und zeigt die Richtung auf. Und den letzten Track „Catch Me If You Can“ kann man durchaus auch als eine berechtigte und selbstbewusste Herausforderung an die Konkurrenz verstehen. Und mit was? Mit Recht!

(H.W. Arndt)

Katie Henry „On My Way“

RUF 1293

10 Tracks

Laufzeit 38:12 min

V.Ö. 28.01.2022

Musicians:

Katie Henry – Vocals, Guitar, Piano

Antar Goodwin – Bass, Slide Guitar

Ben Rice – Guitar, Vocals

Kurt Thum – Piano, Organ

Greg Wieczorek – Drums, Percussion

Giles Robson – Harmonica (Track 8)

Playlist:

01) On My Way

02) Empty Cup

03) Without A Fight

04) Bury You

05) Setting Sun

06) Got Me Good

07) Blessings

08) Too Long (feat. Giles Robson)

09) Running Round

10) Catch Me If You Can

Produced, engineered and mixed by Ben Rice

KatieHenryMusic.com

Filed under: Album Reviews, Blues, Country, Pop, Rock, Soul, ,

international – choose your language

Januar 2022
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten. Informationen zum Umgang mit Deinen Daten findest Du in der Datenschutzerklärung.

Diese Artikel werden gerade gelesen:

Tabernas Desert Rock Fest 2022 Donnerstag
Clostridium Labelnight Vol II in der Pauluskirche Dortmund am 24.09.22
PeeWee Bluesgang – 40 Bluesful Years
Blue Deal - Holy Ground

%d Bloggern gefällt das: