rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Earthling Society – Sweet Chariot

ES-Cover(ch) Earthling Society aus Fleetwood Lancashire sind eine der wenigen Bands, die man nie auf den falschen Fuß erwischt. Vom ersten Album „Albion“ bis zum brandneuen pflügen sie ihre eigenen Noten – im Krautrock, Psych, Space Rock, Jazz und weiteren, freien Formen. Die Nachricht, dass es ein neues Album gibt, steigerte meinen Puls. Aber wie immer gab es leichte Zweifel – wird es meine großen Erwartungen erfüllen?

Die Antwort: Ein klares Ja! „Sweet Chariot“ ist großartig, in seiner Kreativität und Musikalität. Ehrlich gesagt, ein Album, das gehört werden muss!

„Eddie“ eröfffnet mit Feedback und spacigen Effekten. Es entwickelt sich zu einer Space-Rock-Nummer mit schreiender Gitarre und Schnipseln gesprochener Worte, eine recht angenehme Art und Weise, um zu beginnen.

Der zweite Track „All in a dream“ kommt mit rückläufig gespielter Gitarre. Eine betörende Mischung! Gesang und Atmosphäre sind reiner Folk, während im Background spacige Electronica zu hören ist. Die Gitarre windet sich zwischen Folk und Psych hin und her. Ein unheimliches, psychedelisches Motiv entsteht daraus. Mit der schön dissonanten Psychedelic Gitarre und Electronica bis zum seeligen Ende verschmolzen.

Mit „When a child cries and angel sighs“ geht es zurück in die 60ger/70ger Jahre. Sie schaffen eine trübe Atmosphäre des Glücks mit einer beschwingt, bukolischen Melodie. Das führt zu einer energetisch wirbelnden Folge neuer Ideen. Diese mehr pastorale Seite von „Earthling Society“ ist neu.

„Sweet Chariot“ ist aufgeteilt in zwei Parts. „part 1“ ist das dissonante Zusammentreffen von Drone, Feedback und kreischender Gitarre. Ein Kontrast zu den mehr mit Melodie angetriebenen drei ersten Stücken. Anfänglich mit einer Atmosphäre von Klaustrophobie wird die nicht nachlassende und lärmende Soundwand von Macht und Dichte angetrieben. Eine Melodie erscheint dann doch im weiteren Verlauf des Stücks. Mit Synth angetrieben, schlängeln sie sich durch den Kosmos a la Tangerine Dream. Das hebt nicht nur die Stimmung an, sondern verändert sich zu einer etwas getragenen, in sich gekehrten Art und Weise.

„part 2“ ist die Verschiebung – eine weitere Reise zurück in die 60er/70er Jahre mit fantastischer Gitarrenarbeit von Fred Laird. Seine Gitarre bewegt sich zwischen kosmischen Space und dunstigen Psych. Der Track setzt zu einem Höhepunkt der Scheibe an. Durch Schwaden von Synthesizern fällt die gesamte Struktur weg und es geht in flüssige Freiformen über. Funkelnde Effekte, schimmernde Drums und kristalline Gitarren bringen das Album wunderbar zum Ende.

„Sweet Chariot“ ist ein Triumph! Es vermeidet jegliche traditionelle Struktur. Von pastoralen Folk geht es zum schweren Psych und 70er Krautrock. Diese Unsicherheit einer Reise ist sehr gut gemacht. Das Album ist experimentell, mächtig, entspannt und klingt deshalb unglaublich gut!….(Charly)

Das Album erschien am 20. April 2016 via clostridiumrecords als Vinyl: 97 x blue-red-Split-Colour-Mix, 203 x red, 200 x black, alle nummeriert. Sowie als CD.

Line-up:
Fred Laird – Vocals, Guitars, Upright Bass, Electric Bass, Tanpura, Wood Flute, Samples, Bouzouki, Mellotron, Monotron
Jon Blacow – Drums
Kim Allen – Bass on Track 3

ES-Band

Tracklist:
01 – Eddie (5:36)
02 – All in a dream (6:58)
03 – When a child cries and angel sighs (7:22)
04 – Sweed Chariot part 1 (11:04)
05 – Sweet Chariot part 2 (8:47)

Earthling Society – Bandcamp

ES-LP

Diskografie:
2005 – Albion
2006 – Plastic Jesus And The Third Eye Blind
2007 – Tears Of Andromeda, Black Sails Against The Sky
2007 – Beauty And The Beast
2009 – Sci-Fi Hi-Fi
2011 – Stations Of The Ghost
2013 – Zodiak
2014 – England Have My Bones
2015 – It’s Your Love That’s Sound
2016 – Sweet Chariot

•••

 

Einsortiert unter:Album Reviews, Folk, Jam, Psychedelic, Space, Vinyl, , , , , , ,

Mai 2016
M D M D F S S
« Apr   Jun »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Unsere Facebookseite

Link zu unserem You Tube Kanal

Prophecy Fest in der Balver Höhle am 28./29.07.17

Krach am Bach Festival Beelen am 04. + 05.08.17

Aqua Maria Festival Plattenburg – Prignitz am 11. & 12.08.2017

Trafostation 61 Festival Frechen-Grefrath vom 11.-13.08.17

Brainstock Generator Party im Band-House Düsseldorf Reisholz am 09.09.17

Magnificent Music Festival am 06.+07.10. in Berlin und Jena

Helldorado – The Incredible Rock & Roll Freakshow Klokgebouw/Eindhoven 18.11.17

Diese Artikel werden gerade gelesen:

%d Bloggern gefällt das: