rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Olli’s Rock ‘n Roll Weekend Part One mit BRUTUS, LUCIFER, GODSLEEP und WEDGE Live im VORTEX zu Siegen am 07.10.16

brutus-flyer

 

 

 

 

 

 

(olli) Zehn Tage Dienstfrei, eine Menge Top- Bands auf Tour durch die hiesigen Clubs und willige Mitkämpfer. Die besten Voraussetzungen für ein verlängertes Kulturwochende. In Zahlen : acht Knaller Bands in vier Tagen .Ein Programm, das für einen hochmotivierten Liebhaber von Live Musik mit etwas persönlichem Einsatz locker zu schaffen sein sollte.

Losgehen sollen die Festtage natürlich im Biotop der Siegener Rock Freaks, im VORTEX am Bahndamm in Siegen–Weidenau.
Die Eindrücke vom zweiten FREAK SABBATH am letzten September Wochenende noch nicht ganz verarbeitet, gab es dort schon die nächste Pflichtveranstaltung.

Die Sause startete mit WEDGE aus Berlin. Eine Berliner Supergroup, die 2014 aus Mitgliedern etablierter Bands wie THE MAGNIFICENT BROTHERHOOD und LIQUID VISIONS gegründet wurde. Ein Power Trio in der Tradition großer Kleingruppen der Rockgeschichte wie BLUE CHEER, CREAM oder der JIMI HENDRIX EXPERIENCE. Bass Mann David zeigte bei einigen Stücken, das ein guter Keyboarder in bewährter RAY MANZAREK Manier einen Bass auch mehr als nur gut ersetzen , sondern mir Können gespielt völlig unnötig machen kann. Gitarrenderwisch Kiryk wirbelte über die Bühne und haute den anwesenden dabei am laufenden Meter feinste bluesige Heavy Rock Licks um die Ohren, die die Stimmung schon zu Beginn hoch kochen ließ.

Die griechischen Doom Götter GODSLEEP, deren hervorragendes, auf ROCK FREAKS RECORDS veröffentlichtes Album „Thousand Sons of Sleep“ ich das Vergnügen hatte für unseren ROCKBLOG rezensieren zu dürfen, enterten nach kurzer Umbaupause die Bühne im inzwischen bis auf den letzten Platz gefüllten Club.

Die Oberbekleidung von Sänger Kostas, ein „pornöses“ (O-Ton von Blog Kollegin Kirsten ) ELECTRIC WIZARD Leibchen steht für die tonnenschwere, doomige Härte der Band, wogegen Gitarrist Johnny mit seinem Fan Shirt für die TURBOJUGEND PIRÄUS ein klares Bekenntnis zu Power und Geschwindigkeit abgibt. Beides wird auf das feinste zelebriert und Rhythmus Fraktion Dennis und Fed am Bass und Drums unterstützen die gefühlvollen Beschwörungen ihres Sängers und die gewaltigen Riffs ihres Gitarristen mit donnernder Präzision. Zu guter Letzt blitzt in den Gesichtern der drei Jungs immer wieder die Freude auf, vor diesem enthusiastischen Publikum bei einer solch hochwertigen Veranstaltung auftreten zu können.

Als besonderes Bonbon für alle treuen Clubbesucher, die auch unter der Woche bei den immer hochwertigen Gigs im VORTEX ihre ROCK FREAKS nicht im Regen stehen lassen, gab es heute die Möglichkeit, sich jetzt schon den Zutritt in das sagenumwobene Tal der Freaks im Frühjahr 2017 zu sichern.
Demensprechend platzte das altehrwürdige Gemäuer beim Show Beginn der Norweger von BRUTUS aus allen Nähten. Bereits 2007 gegründet, sind die Norweger/Schweden nun auch schon seit fast 10 Jahren auf den Bühnen der Welt unterwegs.
Mein erstes Zusammentreffen mit der Band hatte ich am zweiten Tag des FVF 2013, als sie vor UNCLE ACID AND THE DEADBEATS das Publikum zu begeistern wussten.

Vor einem extrem feierfreudigen und gut vorgeglühten Publikum hatte die Band ein leichtes Spiel und verwandelte den ganzen Laden in eine glückliche Einheit aus lachenden Gesichtern, tanzenden und wippenden Körpern. Nachbarn wurden zu Freunden, Biere wurden geteilt und kein Mensch wollte in diesen Minuten, das diese großartige Band je aufhören sollte zu spielen. Nach einer langen Zugabe war dann aber leider doch Schluß und es bleibt bis zum nächsten Mal nur ein Schlachtruf: BEER,BLUES,BOOGIE,BOOZE,BABES,BACKENBART,BRUUUTUUUS !!!!!!!!

Nachdem die mitreißende Show der Jungs von BRUTUS beendet war und alle vorrausschauenden Freaks im Laden sich ihr Ticket für das Fest der Feste im nächsten Jahr besorgt hatten, betrat die Ex THE OATH und nun LUCIFER Frontfrau JOHANNA SADONIS die Bühne und unterhielt den harten Kern der noch fitten Stoner Rocker mit einer geballten Ladung traditionellem okkulten Hardrock.
Vorwärtstreibende Riffs im besten BLACK SABBATH Style, eine magische Stimme und die fesselnde Show der aus London und Berlin stammenden Vollblutmusiker waren ein würdiger Abschluss für ein weiteres rauschendes Fest im Siegener Underground Tempel.(ol)

Weiter Infos zu Bands und folgenden Terminen:

www.rockfreaks.de
www.wedgeband.com
www.godsleep.bandcamp.com
www.brutusband.com
www.lucifer.church.com

Nächste Rock Freaks Veranstaltung im VORTEX Siegen: 17.10. ELDER/HIGH FIGHTER

 

Einsortiert unter:Blues, Doom, Heavy, Live Reviews, Psychedelic, Rock, Space, Stoner, , , , , ,

Oktober 2016
M D M D F S S
« Sep   Nov »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Unsere Facebookseite

Link zu unserem You Tube Kanal

FreakinOut Fest#3 in Nandlstadt am 07.+ 08.07.17

Prophecy Fest in der Balver Höhle am 28./29.07.17

Krach am Bach Festival Beelen am 04. + 05.08.17

Aqua Maria Festival Plattenburg – Prignitz am 11. & 12.08.2017

Brainstock Generator Party im Band-House Düsseldorf Reisholz am 09.09.17

Diese Artikel werden gerade gelesen:

%d Bloggern gefällt das: