rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Year of the Goat,The Order of Israfel und Phiasco – Live im Vortex/Siegen 11.02.17

order1(ol) Nach dem Freak Valley X-Mas Exzess zum Jahresabschluss führte mich  mein erster Besuch 2017 in das  Rockfreaks Headquarter zum  schwedischen Occult Rock Package am 11.02. mit YEAR OF THE GOAT und THE ORDER OF ISRAFEL. Nach feuchtfröhlicher Anreise  mit großer Reisegruppe, bestehend aus Vortex Novizen aus dem  Ruhrgebiet, dem Sieg Kreis, Norddeutschland sowie dem Oberberg waren wir zunächst viel zu früh dran und standen schon um 19:30 Uhr als Vorhut vor dem noch dunklen VORTEX. Die halbe Stunde wurde allerdings gut genutzt mit dem  Leeren der mitgeführten Kiste tschechischen PARDAL Bieres und Sozialstudien  in der Pizzeria nebenan.

Als sich die heiligen Hallen dann öffneten, waren wir also schon gut aufgewärmt und auf alles gefasst. Musikalisch startete der Abend mit den „thinking mans“ Heavy Rockern aus Köllefornia PHIASCO. Die Kölner Rocker, die virtuos Stoner, Prog, Doom und eine gute Portion Fuzzrock miteinander vermischen, haben bereits mit ihrem Debut Album „Vieh“ für Begeisterung gesorgt und wurden in unserem Blog schon kräftig abgefeiert. Ein überzeugender Gig mit jeder Menge Spielfreude und mitreißenden Riffs sorgte für die ersten glücklichen Gesichter. Für die anwesenden Wrestling Kenner gab es noch eine umwerfende  Live Version des Album Krachers „ULTIMATE WARRIOR“. Ein perfekter Start !

Als zweiter Programmpunkt des Abends standen die Occult Rocker von YEAR OF THE GOAT auf der Bühne. Die sechs Schweden begeisterten mit ihrer Mischung aus düster -psychedelischem Biker Rock und poppigem Goth Melodien,  getragen von harmonischem Gesang und musikalischer Perfektion. Die zahlreich anwesenden Die Hard Fans im Publikum feierten ihre Helden textsicher ab und sorgten für eine großartige Stimmung im gut gefüllten Siegener RockTempel.

Als krönenden Abschluß wurde uns dann von THE ORDER OF ISRAFEL noch eine ordentliche Portion  schwerer kerniger Oldschool  Doom Rock mit schleppenden Riffs und gefühlvollem Gesang serviert. Die Band um  Sänger und Gitarrist Tom Sutton bleiben mit ihren metallischen Hymnen dem traditionellen Doom im besten Candlemass/Cathredal Style treu, setzen allerdings  mit Härte, druckvollem Sound und dem rauen, gefühlvollen Gesang neue Akzente in dem klassischen Genre.

Ein eindrucksvoller Start in das Jahr 2017 der schon wieder Vorfreude weckt auf die vielversprechenden Gigs der nächsten Wochen/Monate. Weiter gehts am 17.03 mit HORISONT, die mit ihrem letzen Album ein hochgelobtes Meisterwerk abgeliefert haben. Unterstützt werden sie von den spanischen Speed Rockern  `77 die sich ebenfalls schon seit einiger Zeit auf meiner Playlist tummeln sowie den  BLACK MIRRORS, die mit ihrer EP „Funky Queen“ ebenfalls für gespitzte Ohren gesorgt haben…(olli)

weitere Infos :

www.rockfreaks.de

www.vortex-surfer.de

Einsortiert unter:Classic Rock, Doom, Heavy, Live Reviews, Metal, Rock, , , ,

März 2017
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Unsere Facebookseite

Link zu unserem You Tube Kanal

Bluesrock Tegelen am 02.09. 2017

Brainstock Generator Party im Band-House Düsseldorf Reisholz am 09.09.17

Magnificent Music Festival am 06.+ 07.10. in Berlin und Jena

Light Town Blues Eindhoven 03.11.17

Helldorado – The Incredible Rock & Roll Freakshow Klokgebouw/Eindhoven 18.11.17

Diese Artikel werden gerade gelesen:

%d Bloggern gefällt das: