rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Micke Bjorklof & Blue Strip – Twentyfive Live at Blues Baltica

(mh) Micke Bjorklof & Blue Strip feierten in 2017 das 25. Band-Jubiläum. Da wurde es endlich Zeit die Live-Extravaganz auch auf Fan-Wunsch als Doppel-CD-Album das Licht der Welt erblicken zu lassen. Irgendeine Live-CD von vielen? Mitnichten, MBBS entschieden sich, auch begünstigt durch die Offerte des ikonischen Blues Baltica Festivals in Eutin, das komplette Konzert als eines der Highlights des Festival s zu publizieren.

Das Konzert begann mit dem sumpfigen, Moskito infizierten und psychodelisch angehauchten „Jack The Black Hat“. Vow knallt einem da ein Granaten-Sound aus den Boxen. Micke & Kompagnons elektrisierten vom ersten Ton an als eingespieltes Traum-Team. Herausragend bei diesem Liedchen und dem folgenden „Jungle Cat“ waren neben Micke mit seiner ausdrucksstarken Stimme Lefty Leppänen als Gitarrero.

„Last Train To Memphis“ wurde durch die Trommel-Wirbel von Schlagwerker Teemu Vuorela eingeleitet und entwickelte sich zu einem gigantischen Jam von Teemu mit südamerikanischem Rhythmem-Flair mit Perkussionist Timo Roiko-Jokela und Bassist Seppo Nuolikoski.

Das Titel-Stück der vorletzten CD „After The Flood“ versprühte den Louisiana & Cajun Gute Laune Flair.
Mit „Tell Me“ wurde feinster Mississippi Delta-Blues dargeboten und Micke zelebrierte ein teuflisch heißes Blues-Harp Solo!
Ein Titel-Highlight jagte das Nächste; beim groovig-funkig relaxten „Troublemaker“ steppten die Tundra-Bären und luden zum Tänzchen ein.
Bei „36 Cuts“ und „Let Me Love You Baby“ als Texas-Boogie-Blues-Rocker wurde der Eutiner Marktplatz zur Toll-Haus-Meile. Robert Johnson, John Lee Hooker und Stevie Ray Vaughan feierten im Himmel mit.
Mit der modernen Blues-Ballade „Sweet Dream’s A Dream“ mit jazziger Inspiration wurden die begeisterten Blues-Lovers ruhig, entspannt und im Freudentaumel in die Nacht entsandt.

Produzent Kimmo Ahola (Nightwish) hat ein wahres Live Klang-Meisterwerk verewigt. Das tolle Digipack-CD-Artwork inklusive Booklet mit tollen Fotos sind ein weiteres Schmankerl.

Twentyfive Live at Blues Baltica“ – Blues & Blues-Rock live, von Micke Bjorklof & Blue Strip, so heißblütig wie die Sommer in den Sümpfen der Tundra Finnlands!

Absolute Kaufempfehlung für alle Live-Musik-Enthusiasten, neben den Band-Fans!….(markushagner)

Band:

Micke Bjorklof: Lead vocals, harmonica, guitar
Lefty Leppänen: Electric- and national steel guitar, vocals
Teemu Vuorela: Drums
Seppo Nuolikoski: Bass, vocals
Timo Roiko-Jokela: Percussion, MalletKAT

http://www.mickebjorklof.com/en/

https://www.facebook.com/bluestrip/posts/10156335144453979

http://www.hokahey.fi/

http://www.hart.de/

http://www.ub-comm.de/

 

Die Live-Parties gehen auch in 2018 weiter; Tourdaten hier:

http://www.mickebjorklof.com/tour/

 

 

 

 

Filed under: Album Reviews, Blues, ,

April 2018
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Link zu unserem You Tube Kanal

Clostridium Labelnight Vol.1 in der Pauluskirche Dortmund am 13.04.19

Diese Artikel werden gerade gelesen:

%d Bloggern gefällt das: