rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

The Nick Moss Band Featuring Dennis Gruenling – The High Cost Of Low Living

(mh) Die Nick Moss Band aus der Stadt des Windes – Chicago ist Anno 2018 zurück mit Ihrem neuen Album „The High Cost Of Living”. Veränderungen gegenüber dem letzten Studio-Werk aus 2016 „From The Root To The Fruit“? Yep, es ist die erste Publikation auf dem renommierten Alligator Records Label. Dennis Gruenling ist neu als Blues-Harp-Fronter, Mike-Ledbetter hat dafür die Band verlassen.

Die ersten beiden Titel „Crazy Mixed Up Baby“ und „Get Right Before You Get Left “ elektrisieren mit der neuen NMB-Stil-Richtung – Chicago-Blues mit einer ordentlichen Briese „Rock’n-Rockabilly-Roll“.
Nick Moss macht sich als Leit-Stimm-Wolf exzellent, seine Gitarre knallt kraftvoll und virtuos aus den Boxen.
Ausnahme-Mundharmonika-Badass Dennis Gruenling besticht mit seinen Soli bei „No Sense“. Er ist eine absolute musikalische Bereicherung.
Der Titel-Song „The High Cost Of Living“ ist ein Texas-Boogie-Rocker, bei dem Nick als teuflischer Slide-Daredevil agiert und sich mit Dennis und Taylor Streiff als Piano-Killer wie wild duelliert.
„Bei „Count On Me“ hat Chuck Berry im Himmel sicher auch seinen Spaß!
„He Walked With Giants“ beweist, wie sich Mister Moss gesanglich verbessert hat. Das Solo von Taylor hat Chicago-Sixties Flair! Ein Song, wie geeignet für einen neuen Gangster-Mafia-Film.
„Lesson To Learn“ ist eine Boogie-Granate mit tollen Saxophon-Soli der Herren Spaulding und Sanford im Duell mit Dennis und Nick. Das groovt & rollt!
Das Highlight der CD neben dem Titel-Song.
Mit dem Klassiker „Rambling On My Mind“ schließt die Nick Moss Band die CD ab. Gute-Laune Rock’N Roll zum Finale, was will das Herz des Blues-Rock-Muckers mehr!

„The High Cost Of Low Living“ der The NickMoss Band featuring Dennis Gruenling ist ein feines, spannendes und abwechslungsreiches Opus geworden, bei dem jeder Liebhaber des Genres bedenkenlos zugreifen kann, geeignet auch für jede Party!….(markushagner)

The Nick Moss Band:

Nick Moss: Gitarre, Gesang;

Dennis Gruenling: Harp, Gesang

Taylor Streiff: Piano

Nick Fane: Bass

Patrick Seals: Drums.

Gäste: Jim Pugh, Keyboards; Kid Anderson, Gitarre; Die Bläser-Sektion: Eric Spaulding, Tenor-Sax und Jack Sanford, Baritone Sax.

Titel:

Crazy Mixed Up Baby

Get Right Before You Get Left

No Sense

The High Cost Of Low Living

Count On Me

Note On The Door

Get Your Hands Out Of My Pockets

Tight Grip On Your Leash

He Walked With Giants (Ode To Barrelhouse Chuck)

A Pledge To You

Lesson To Learn

All Night Diner

Rambling On My Mind

https://www.nickmossband.com/

https://www.facebook.com/nickmossmusic/

https://www.facebook.com/dgruenling/

https://www.alligator.com/index.cfm

https://www.in-akustik.de/

Die Nick Moss Band feat. Dennis Gruenling live in unserem Blog

Filed under: Album Reviews, Blues, Bluesrock, Rock, ,

Mai 2018
M D M D F S S
« Apr   Jun »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Link zu unserem You Tube Kanal

Köllefornia Risin´ Festival am 25.08.18 Halle am Rhein in Köln

Bluesrock Festival De Doolhof Tegelen/NL am 01.09.18

Magnificent Music Festival 2018 Berlin 07. + 08.09.18

Magnificent Music Festival 2018 Jena 07. + 08.09.18

Brainstock Generator Party am Bandhouse Düsseldorf am 08.09.18

Psyka Festival Vol. 4 in Karlsruhe/Walhalla 14.09. – 15.09.18

Psychedelic.Space.Rock Festival VI am 21. – 22.09.18 in Möhnesee

Wild Dogs Festival in der Kulturfabrik Löseke in Hildesheim am 29.09.18

Desertfest Antwerpen vom 12.10. – 14.10.18

Keep It Low in München am 19. + 20.10.18

Dome Of Rock Festival 2018 22. – 24.11.18 Salzburg/Rockhouse

Diese Artikel werden gerade gelesen:

%d Bloggern gefällt das: