rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Brainstock Generator Party Vol. 4

(die kursive cj + vo) Die vierte Auflage der Brainstock Generator Party am Bandhouse in Düsseldorf-Reisholz glänzte, auch mit einigen kleinen und wirksamen Änderungen der Infrastruktur: Biertischgarnituren vor dem Zelt, in dem die musikalischen Festspiele stattfanden, im Zelt feste Theke für kulinarische (u.a. lecker Cevapcici, war abends ausverkauft!) und trinktechnische Belange, der Bühnenhintergrund etwas anders gestaltet. Und wo kannste mit deinem Anreisemittel (Pkw, Lkw, Bus, Fahrrad, Mopped) unmittelbar neben dem Musikzelt parken! Außerdem: Eintritt frei, alle Einnahmen aus Essen, Trinken, Festivalmerch und Tombola (50 Lose a 5€, jedes Los ein Gewinn) gehen an die Elterninitiative Kinderkrebsklinik Düsseldorf e.V. Und alle auftretenden Bands verzichten auf Gage! Unser Blog ließ sich natürlich auch nicht lumpen und spendete 2 x Vinyl: von Radio Moscow und Godslep, für die Tombola. Um 17 Uhr eröffneten die nun wieder zu viert (neuer Sänger) agierenden „Heavy Beam“ den Reigen und im schon sehr gut mit Leuten gefüllten Zelt kam ihr deftig gespielter und geshouterter StonerBluesRock sehr gut unter die Füße und in die Nackengegenden. Und: wir hörten auch was neues….hört, hört. Das war doch ein guter Einstand für die Band und für das Festival, die Tombola Lose waren zu dem Zeitpunkt schon lange ausverkauft. 

(cj) „Catapulco„: Besten 70s Blues Hardrock lieferten Catapulco aus Köln. Das Sextett aus Maze (Vocals), Jan (Guitar), Till (Guitar), Lars (Bass), Florian (Keys) und Steve (Drums) beeindruckte vom ersten Song an mit seiner ansteckenden Energie und mitreißenden Spielfreude. Maze heizte mit seiner bluesigen Soulstimme dermaßen ein, dass man gar nicht anders konnte als direkt Fan zu werden, wenn man es nicht eh schon war. Catapulco verstehen es, ihren Seventies Rock á la Uriah Heep und Colosseum mit proggy und psychedelischen Einflüssen authentisch neu zu interpretieren. Der Sound ist eingängig und hat einen hohen Wiedererkennungswert: So zum Beispiel „Bird of Prey Supreme“, der Opener von ihrer zweiten selbstbetitelten EP. Durch den dynamischen Wechsel von nach vorne preschendem Rock, Gitarren-Soli, mal lauten und mal ruhigen Vocals, Verschnaufpausen und wieder Abrocken kann man sich dem Sog von Catapulco nicht entziehen.

Spheronaut„: Die DoomStonerMetalbarden aus Neuß erfreuten die Meute auf die grobe Art und Weise mit meist brachialen Vocals, bratenden Gitarren und dunkelschwerem Groove. 2 x Dennis, Jan und Marco unterzogen unsere Nackenpartieen fast einem Dauertest, das war schon ganz derbes heftiges Zeug……und The Doombringer´s Blues als Höhepunkt für mich mitten drin in der Playliste.

Gamma Brain„: Die treibenden Kräfte, Veranstalter und Erfinder dieses Benefizfestivals.Und sie geigten auf, vor voller Hütte. Eine Stunde Kurzweil in Sachen Stoner-Art. Angefeuert und gefeiert staubten sie uns ein, rockten wie die sau. 11 Songs aus ihrem bisherigen Schaffen. Den Candy Man, Cancer, die kranke Geisel der Neuzeit, auch Anger und Mindfuck und der Long Distance Trip.

Green Orbit„: Die Band aus dem Wittgensteiner Land zelebrierte ihren „Psychedelic Lava Rock“ in instrumental gewohnter Klasse, in ihrem „Snickers Universe“ ist kein Platz für Gesang. Bei diesem „Klassiker“ ihres Schaffens schafften es Caro mit dem Didgeridoo, Luko und Michael als Groover und Tobias mit großartigen Gitarrenfiguren locker uns in den Orbit zu beamen, Augen zu und entschweben…..Und an dieser Stelle für die Zukunft die große Bitte an die Band: Caro mit dem Didgeridoo noch mehr einzubeziehen denn dieses fast Alleinstellungsmerkmalische Instrument in der Rockmusik verschafft dem Sound der Band noch soviel zusätzliches Volumen, sehr viel Energie und auch Pracht…… Ein großartiger Abschluß einer wieder sehr gelungenen Brainstock Generator Party. Tolle Bands, Technik und Bühnenmannschaft top, nette Musikkonsumenten, kein Stress!

Ein großes Dankeschön natürlich an alle Helfer. Das ganze Team arbeitete ehrenamtlich und mit vollstem Einsatz, es fehlte an nix. Und ich möchte hoffen und denke aber auch das für die Elterninitiative Kinderkrebsklinik finanziell einiges zusammenkam, der beobachtete Konsum war jedenfalls sehr amtlich!…..(Text Caro kursiv + vo) ©Photos Catapulco von Caro, alle anderen Volker

Filed under: Konzert Photos, Live Reviews, , , , , ,

September 2018
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Link zu unserem You Tube Kanal

Helldorado am 17.11.18 In Eindhoven im Klokgebouw

Walter Trout – Music Hall Worpswede am 21.11.18

Dome Of Rock Festival 2018 22. – 24.11.18 Salzburg/Rockhouse

Carlos Martinez´ Rock´n´Roll Wrestling Bash am 01.12.18 im Carlswerk Victoria/Köln

Diese Artikel werden gerade gelesen:

%d Bloggern gefällt das: