rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Le Mur und Aphodyl bei den Underground Äxpärten am 27.09.13

Plakat(vo) Am 27.09. 2013 machte ich mich gegen 13 Uhr 45 in Hilden auf, um pünktlich um 16 Uhr zu Beginn des Psychedelic.Space.Rock Festivals der „Underground Äxpärten“ im ca. 140 km entfernten Salzkotten aufzuschlagen. Mit von der Party sollten „Le Mur, Mother Dust, Aphodyl und Space Invaders“ sein, und so sollte es auch sein. Die Fahrt klappte, trotz zähfließendem Verkehr mit zeitweiligem Stillstand auf den Autobahnen 46, 1 und 44.
Nach Akkreditierung und herzlicher Begrüßung durch Dieter Löckener, einem der veranstaltenden Untergrund Äxpärten, empfing ich auch noch ein Visum für flüssige und feste Nahrung in Form eines Gutscheins, vielen Dank für die Einladung!

Und die ersten Eindrücke: Feines Ambiente in der Rockscheune Verne in Salzkotten,
der bauliche Inhalt stimmte und auch das sehr erbauliche und nette Theken Personal und das leckere Essen vom Bauernhof Grill.
Für die Besucher aus nah und fern bestand noch die Möglichkeit des Zeltens und Campens gegenüber der Scheune auf einem abgeernteten Feld, Frühstück für die Festival Überlebenden gab es am nächsten Morgen auch noch für 5€.
Und kurz vor der Beschreibung meiner musikalischen Eindrücke noch mal was unmusikalisches: Etliche Bekannte und Verwandte unserer musikalischen Vorzugsrichtungen liefen mir, wie immer bei dieser Art von geselligen Festen, über den Weg. Ich traf sogar eine Moderations Kollegin aus Berlin aus längst vergangener Zeit, als ich noch als Webradiator zugange war.
Ich konzentriere mich bei meinen Berichtszeilen auf „Le Mur“ und „Aphodyl“, die „Space Invaders“ konnte ich mir aus Zeitgründen gar nicht angucken und bei „Mother Dust“ bekam ich einen viel zu kurzen Eindruck ihrer Musik…..wir sabbelten uns draußen in der Herbstsonne voll und fest.
Besonders gespannt erwartete ich den Auftritt von „Le Mur“ aus dem auch musikalischen Bermudadreieck Bochum Oberhausen, die RB.BS vor knapp einem Jahr ihre CD „In Tenebris“ zur Rezension sendeten.
Die CD bestach (mich) durch sehr gekonnten und abwechslungsreichen Sound und faszinierte durch musikalische Ideen, die die drei jungen Leute entwickelten.
7243 LeMur Kopie 7265 Georgios KopieUnd ab 16 Uhr faszinierten mich „Janine am Bass und Effekte, Georgios am Schlagzeug und Matthias an der Gitarre, Soundboard, Saxophon und Mikro“ für 90 Minuten abermals mit ihrem Können und wickelten mich ein…..und nicht nur mich.
Ihr Sound bestand aus Querschnitten der „In Tenebris“ und ihrem Mitte Oktober erscheinenden neuen Album „Silentia Nova“.
Ihr Musikstil ist nicht leicht zu fassen, Elemente aus: Psych/Fuzz/Dark/Heavy/Hard/Space/Prog/ Folk und Kraut, sägende Gitarrenbretter und effektvolle Basslinien, dreschende Schlagzeugsalven und schräges Saxophon, deutscher und englischer Gesang, Soundboard und Effekte. Und ich hab bestimmt noch was vergessen.
7261 Janine Kopie7258 Matthias Kopie Oder, wenn du die zur Musik passenden Accessoires dazu auswählst: das bunte T-Shirt oder das kleine schwarze, Business- oder Mönch Kutte, Leder- oder Jeans, Mini oder Maxi, Boots oder Sandalen, Patschouli oder Lederfett, Bar Room oder Stromgitarrenkneipe, Absinth und Kräutertee, Mond und Sonne, Melancholie und Headbanging.
„Janine, Georgios und Matthias“: Ich wünsche euch alles Gute auf eurem weiteren Weg und kämpft weiterhin mit eurer innovativen Musik gegen die größten Hits der 80er, 90er und von heute.
Knapp drei Stunden „Aphodyl“ in ein paar Worte zu fassen ist schwierig, aber einen Versuch mach ich trotzdem.
Als psychedelischer Krautrock wird ihr Sound beschrieben, die Bayern würden schreiben: passt scho! Der Berliner schreibt: knorke und der gebürtige Wuppertaler Volker schreibt: grandios, woll!
7355 Vorsicht Playliste Kopie 7297 Aphodyl KopieSie haben eine große Fan Schar, die wie die Dead Heads ihrer Band zu den Konzerten folgen. Aus ganz Deutschland und Bayern waren die „Aphodylies“ nach Salzkotten angereist, um ihre Lieblinge zu feiern und anzufeuern.
„Biene“ am Sound- und Keyboard, Schlagzeug und Theremin (so am Rande, männlicher Bediener des Theremin: Thereminator? Weiblich: Thereminin?).
„Andre“ an der Gitarre, „Arne“ am Bass und „Holger“ am Schlagzeug, Gitarre und Gesang treiben seit 2007 die schönsten Blüten aus dem Kraut.
7352 Andre Arne Kopie 7342 Holger KopieZwischen drei und 45 Minuten dauern ihre Sound Kaskaden und Tempo Eskapaden, ihr Zusammenspiel fluppt und flirrt.
Tüten- und Biervernichtungsmusik, Musik zum Schweben und sicher wieder landen.
Dreckige und extasische Gitarren, auf die Punkte gezwirbelter Bass, beide Schlagwerke schön treibend und Boardklänge zum Fliegen.
In der Mitte ihres Sets bauten das Mädel und die Jungs kurz um, Biene übernahm zu Key, Sound und Theremin noch das Schlagzeug und Holger wechselte die Sticks gegen das Plektrum.
Und der Sound wurde etwas härter.
Zum Abschluss ihres Auftritts zelebrierte das Quartett in heute Abend knapp einer Stunde eine Reise durch ihre Evolution, das Aushängeschild ihrer bisherigen Veröffentlichungen.
„Evolution“ ist nicht nur für mich der Knüller und der Royal Flush in der nun Full House Scheune, das wird ein Evergreen, versprochen.
7324 Arne Kopie 7333 Biene KopieIch krich jetzt und heute noch ´ne Gänsehaut nicht nur bei bei den außerirdischen Gitarrentönen, wir flogen mit sphärischen und metallischen Klängen durch ein tönernes Gesamtpaket der Extraklasse.
Ich verließ die gastliche Stätte beseelt und randvoll mit neuen Eindrücken und möchte mich herzlich bei den Äxpärten, den Musikern, den großartigen Rockscheunengastgebern und den vielen Hütern des guten Musikgeschmacks, die auch zahlreich erschienen, bedanken. Bis zum nächsten Jahr, am 15. August, gleicher Ort, auch mit neuen Bands, das wird auch ein Fest….(Volker)

Le Mur in unserem Blog

Le Mur

Aphodyl  

Underground Äxpärten 

Rockscheune Verne 

Einsortiert unter:Live Reviews, , ,

September 2013
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Unsere Facebookseite

Link zu unserem You Tube Kanal

Fuzzfest Wien am 24. + 25.11.17

Heavy On Sunday – Leeuwarden, 26.11.17

Ten Years After im Metropool/Hengelo 08.12.17

Freak Valley X-Mas Fest im Vortex/Siegen am 09.12.17

Diese Artikel werden gerade gelesen:

%d Bloggern gefällt das: