rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Dead Lord, Balls Gone Wild und Tyler Leads Live im Vortex/Siegen am 21.07.16

Dead Lord,Vortex Flyer(ol)Ein wortwörtlich heißer Rock’n Roll Abend erwartete uns im Rock Freaks Hauptquartier im Vortex zu Siegen.
Als die Ruhrpott Metaller TYLER LEADS den Abend eröffneten ließen sich die anwesenden Gäste schon zahlreich in die heilige Halle locken und wurden nicht enttäuscht. Straighter 80ies Power Metal, charmant unperfektes Stageacting und musikalisches Können waren schon mal ein guter Anfang. Daumen hoch nach Recklinghausen.
Die Kölner BALLS GONE WILD, ein Projekt aus Mitgliedern der Trasher PERZONAL WAR und der hart tourenden NITROVOLT, brachten mit ihrem Speedrock die Menge auf Betriebstemperatur. Ein kraftvoller und engagierter Gig trotz Meniskusverletzung vom Frontmann und Sänger. Eine perfekte Vorspeise für das nun folgende schwedische Gala Dinner.
Die vier Stockholmer von DEAD LORD sind seit ihrem Hammer Debut „Goodbye Repentance“ für mich eine der besten Hard Rock Bands der Gegenwart und beweisen immer wieder aufs Neue, das es heute noch möglich ist genau so unsterbliche Melodien und Ohrwürmer zu schreiben wie THIN LIZZY oder IRON MAIDEN zu ihren Glanzzeiten. Da die Jungs unablässig auf Achse sind konnte ich mich schon über zwei verpasste Gelegenheiten ärgern. Nun aber endlich DEAD LORD Live!
Das Vortex war inzwischen prall gefüllt. Tropische Temperaturen und ein Publikum mit dem festen Willen, den Donnerstag zum Feiertag zu machen boten beste Vorrausetzungen für den gutgelaunten Frontmann Hakim Grim und seine Mitstreiter, die auch sofort mit einem Feuerwerk an Hits loslegten. Eine Hymne nach der anderen: „Hank“, Hammer to the Heart“, “Farewell“ und „Onkalo“sowie ein MOTÖRHEAD Cover sorgten für glückliche Gesichter im Publikum und auf der Bühne. Auch die Songs des letzten Albums „Heads Held High“ wurden von den textsicheren Fans lauthals mitgesungen. Nach einer ausgiebigen Rock’nRoll Show und zwei Zugaben war die Party noch lange nicht vorbei und in der lauen Sommernacht wurde vor dem Siegener Rock Tempel noch das ein oder andere Kaltgetränk zu sich genommen.
Ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Auftritt am ersten Augustwochenende wenn die vier schwedischen Frohnaturen den Samstag beim KRACH AM BACH Festival eröffnen werden. LIKE A HAMMER TO THE HEART ! (olli)

www.deadlord.com

www.facebook.com/ballsgonewild

www.tylerleads.de

www.krachambach.de

Einsortiert unter:Live Reviews, , , ,

Juli 2016
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Unsere Facebookseite

Link zu unserem You Tube Kanal

Dweezil Zappa: 50 Years Of Frank am 19.10. im Metropool in Hengelo/NL

Gov´t Mule Fall Tour in Germany

Kenny Wayne Shepherd am 03.11. De Pul – Uden/NL

Helldorado – The Incredible Rock & Roll Freakshow Klokgebouw/Eindhoven 18.11.17

Spend The Night With Alice Cooper am 20.11.17 Sparkassen-Arena Aurich

Fuzzfest Wien am 24. + 25.11.17

Heavy On Sunday – Leeuwarden, 26.11.17

Diese Artikel werden gerade gelesen:

%d Bloggern gefällt das: