rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Liquid Orbit – „Liquid Orbit“

(mh) Liquid Orbit, a.k.a. Sylvia Köpke – Gesang, Flöte; Anders Becker – Orgel, Synthesizer; Andree Kubillus – Gitarre; Ralf Höpken – Bass und Steve Wittig – Schlagzeug, Perkussion existieren in dieser Besetzung seit Frühjahr 2016. Die Musiker sind keine unbekannten im Genre und seit den 60- und 70er Jahren mit diversen internationalen und nationalen Künstlern, Bands und Projektionen aktiv. Die Liste dieser ist lang, es sei hier nur Nik Turner (Hawkwind), Rainer Baumann (Frumpy) und die Mandra Gora Lightshow erwähnt. Die 13 erweist sich als Glückszahl für die Band, denn am 13. Dezember wurde das selbstbetitelte Opus „Liquid Orbit“ veröffentlicht.

Der Eröffnungstitel „Time Machine“ ist das kompatibelste Lied für die Ohren, das auch junge Hard-Rock und Stoner-Metal-Anhänger faszinieren sollte. Fans der schwedische Blues Pills: unbedingt reinhören! Neben der ausdrucksstarken, gewaltigen Stimme von Sylvia ist das Lied ein Ohren-Schmaus für Hammond-Freaks. Die berauschenden Soli von Anders lassen die Herzen der Fans von Jon Lord und Deep Purple höher schlagen. Nach so viel Power zur Eröffnung gönnen Liquid Orbit den Fans einen folgenden, ruhigen ersten Teil bei „Lost“. Lady Köpke singt sogar mit Glanz und Glorie, wie eine Opern-Diva.
Beim ersten Teil von „Everyday Life Depression“ als drittem Stück dürfen eigentlich von den Latino-Rhythmus & Orgel-Klängen keine solche, niederschmetternde Gefühle aufkommen. Der zweite Teil entwickelt sich zu einem orgasmatronischen, gewaltigen Jam verschiedenster Stil-Richtungen, bei dem jeder Mucker sein virtuoses Können mit Soli an seinem Instrument beweisen darf. Über allen thront die gewaltige Stimme von Sylvia, die von sanft bis zum wilden Hexen-Gesang ein überwältigendes Gesangs-Repertoire darbietet. Für mich das Highlight der CD. Bei „Foul Deeds“können die alten Festival-Hippies nochmals die „Good Ole Sound-Times“ Revue passieren lassen. Jung-Freaks erleben hier in einem Lied ein Mélange von Procol Harum, Colosseum, Emerson Lake & Palmer, Weather Report bis Santana. „Hope For a New Summer“ ist das Grand Finale von “Liquid Orbit“, ein sanftes, psychedelisches, musikalisches Traum-Liedchen, vor allem durch den Elfen-Gesang und das Flöten-Soli von Sylvia. Es beinhaltet aber auch einen gewaltigen Sommer-Sturm, bevor meditative Klänge den Hörer mit einem Wohlfühl-Schaudern zum Träumen verleiten.

Liquid Orbit sprechen mit Ihrer Musik junge und ältere Musik-Freaks an, da der Sound sehr vital und modern druckvoll ist; ein Verdienst von Produzent Willi Dammeier und Rainer Wittig, der für die Aufnahme zuständig war.

Eine musikalische Weltall-Sinfonie, die bei mehrmaligem Anhören immer wieder neue Klang-Faszinationen erleben lässt.

Liquid Orbit – „Liquid Orbit“ für alle Jam-Rocker, 60er Kultis ein absoluter Hörtipp! Eine abolute Kaufempfehlung für Space-Lords & Lordines, Stonehenge-Druiden , Burg-Herzberg- & Festival- Hippies!….(markusH)

Musiker:

Sylvia Köpke– Gesang, Flöte
Anders Becker – Orgel, Synthesizer
Andree Kubillus – Gitarre
Ralf Höpken – bass
Steve Wittig – Schlagzeug, Perkussion

Tracks:

Time Machine (6:45)
Lost (10:10)
Everyday Life Depression (7:01)
Foul Deeds (7:54)
Hope For A New Summer (8:50)

Gesammt-Spielzeit: 40.40 Minuten

Liquid Orbit – Live am 05.10.2017 bei der Local Radio’s Rocking Safari im Meisenfrei – Bremen

https://liquidorbit.bandcamp.com/album/liquid-orbit

https://www.facebook.com/liquidorbit/

http://nasoni-records.com/

Einsortiert unter:Album Reviews, Hardrock, Metal, Psychedelic, Rock, Stoner, , ,

August 2017
M D M D F S S
« Jul   Sep »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Unsere Facebookseite

Link zu unserem You Tube Kanal

Marcus King Band am 23.09.17 im De Oosterpoort/Groningen/NL

Musiker für Musiker + Psychedelic Krautrock im Weltkunstzimmer Düsseldorf am 30.09. + 07.10.17

Magnificent Music Festival am 06.+ 07.10. in Berlin und Jena

Gov´t Mule Fall Tour in Germany

Helldorado – The Incredible Rock & Roll Freakshow Klokgebouw/Eindhoven 18.11.17

Fuzzfest Wien am 24. + 25.11.17

Diese Artikel werden gerade gelesen:

%d Bloggern gefällt das: