rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

The Simple Life Festival in der Schraub-Bar / 15.09.2018

comp_37332760_1942529862476043_5128220178676449280_o1

(hjs) Das im Schaumburger Lande keine musikalische Tristesse einzieht dafür sorgt das Team der Schraub-Bar, heute insbesondere Nadine Langrzik, mit hinreißender Leidenschaft. So entstand auch das Simple Life Festival. Rundum Rahmenprogramm und drei veritable Bands am Start. Neben Einkaufs- und Verpflegungsmöglichkeiten gab es nachmittags auch ein Programm für Kinder und einen Workshop im Line Dance. Allein das Wetter zeigte sich nicht von seiner besten Seite. Aber es blieb trocken und gegen die am Abend aufziehende Kühle konnte man ja kleidungstechnisch etwas tun. Aus terminlichen Gründen konnte ich erst gegen 18:00 Uhr vor Ort sein. Alles was ab da lief, überzeugte mich vollends.

Musikalisch wurde ein große Bandbreite abgedeckt. Für die reine Country Schiene war Sonny – B. aus Minden zuständig. Der geborene Liverpooler zeigte sein breites Repertoire und die Line Dancer der Texas Liners konnten direkt ihr Können, in Form einer Darbietung ihrer Künste, an den Tag legen.

Danach wurde es bluesig, oder eher bluesrockig. Ein Trio namens Pace Reload erbrachte den Nachweis das genau jene Bandformation selten Wünsche offen lässt. Feinste Bluesrythmen mit Southern Touch erfreuten den Musikfan. Nachdem sie Anfang des Jahres schon einmal die Schraub-Bar gerockt haben dauerte es nicht lange bis der Funke übersprang. Das Sauerländer Trio spielte Songs von ihrem aktuellen Album, abgerundet mit Klassikern wie „Old Friend“ oder „Get What You Deserve“. Drummer André Schneider ließ es sich nicht nehmen, ein amtliches Schlagzeugsolo hinzulegen. Das war mal ein Opener nach Maß.

Als nächstes betraten die Smokey Fingers aus Italien die Bühne. Optisch sehr eigenwillig, ließen sie musikalisch „die Sau raus“. Man nehme eine Prise Molly Hatchet, Lynyrd Skynyrd und Blackfoot, mixe es gut durch und packe noch eine Prise Allman Brothers und Individualität dazu und schon hat man eine Southern Rock Präsenz vom Feinsten. Schwerpunktmäßig orientierte sich die Songauswahl an dem Album „Promised Land“, nicht aber ohne z.B. den Recken von Z.Z. Top mit dem Song „Tush“ zu huldigen. Das brachte auch den letzten Zweifler im Publikum wieder in die Spur und so wurde der Gig zu einem Gesamterlebnis. Spätestens nach der zweiten Band wurde einem die musikalische Qualität und Tiefe bewusst, die dieses liebevoll gestaltete Festival auszeichnen sollte.

Headliner waren die US-Amerikaner Modern Earl. Die Männer um Sänger und Gitarrist Christpher „Earl“ Hudson schaffen es, verschiedene Musikstile phantastisch zu kombinieren. Ob Banjo Shuffles Blues- oder Heavy Riffs, alles wird liebevoll verstrickt und so bekam man eine Band zu Gesicht und zu Gehör, die in ihrer Vielfalt und Musikalität ganz oben mitspielt. Das Stage-Acting zeigt, dass sie schon einige Bretter dieser Welt bespielt hatte. „Loud And Proud“, so präsentierten sie sich und das zu Recht. Eine Zugabe musste natürlich her. Geliefert wurde sie in Form einer sehr schnellen Fassung von „Sweet Home Alabama“ mit einem kleinen Ausflug auf den „Walk On The Wild Side“. Besonders im Ohr hängen geblieben sind bei mir die Stücke „Whiskey Sister“ und „Devil’s Playhouse“. Daher musste auf jeden Fall ein Tonträger her.

 

Mein Fazit: Ausgezeichnete Ausrichtung mit allem was das Herz begehrt und mit viel Liebe und Herzblut organisiert. Der Ablauf war prima, alles ging stressfrei über die Bühne. Ausreichende Auswahl an Getränken und Essen. Vielen Dank an Nadine für die Akkreditierung. (hans-juergen)
Links zu den Bands:
Pace Reload
Pace Reload bei Facebook
Video: „Breath Like Frost“

Smokey Fingers
Smokey Fingers bei Facebook
Video: „The Road Is My Home“

Modern Earl
Modern Earl bei Facebook
Video: „Devil’s Playhouse“

Links zum Veranstalter:
Die Schraub-Bar bei Facebook
Die Schraub-Bar im Netz

Mehr Bilder:
Mehr Bilder

Filed under: Blues, Bluesrock, Country, Live Reviews, Rock, Southern Rock, , , , , ,

September 2018
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Link zu unserem You Tube Kanal

Suzi Quatro und Band am 19.10.18 in der Sparkassenarena Aurich

Keep It Low in München am 19. + 20.10.18

Samstag, 03.11.2018 / RED LIGHT FESTIVAL in Falkensee

Popa Chubby + Eric Gales im Metropool/hengelo/NL am 08.11.18

Leif de Leeuw Band im Culturpodium Vanslag in Borger/NL am 09.11.18

Helldorado am 17.11.18 In Eindhoven im Klokgebouw

Walter Trout – Music Hall Worpswede am 21.11.18

Dome Of Rock Festival 2018 22. – 24.11.18 Salzburg/Rockhouse

Diese Artikel werden gerade gelesen:

%d Bloggern gefällt das: