rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Fred Chapellier – Plays Peter Green

(ro) Ja, genau so kann das neue Jahr beginnen: Fred Chapellier legt zusammen mit seiner Band und seinen wunderbaren Gastmusikern Ahmed Mouici, Alain „Leadfoot“ Rivet, sowie Pascal „Bakon“ Mikaelian ein ganz besonderes Album auf den Tisch – nämlich eine herzerwärmende Hommage an Peter Green, den legendären Gitarristen von Fleetwood Mac.
Kenner und Genießer wissen nun sogleich, dass dies auf jeden Fall zeitlos guter Stoff ist, der nie Patina angesetzt hat, noch in absehbarer Zeit ansetzen wird.

Auch der Vermerk „Recorded Live in Espace Manuréva in Charleville-Mézières, France“ löste bei mir eine gewisse Vorfreude aus.
Denn ich liebe Live-Aufnahmen generell, ganz besonders natürlich, wenn sie so cool und wunderbar groovig zur Sache gehen wie diese hier.

Herr Chappelier, der seit über 20 Jahren Musik macht und zu den führenden französischen Bluesrock Gitarristen zählt, entschied sich, auf diesem Album sein Augenmerk ganz besonders auf das Repertoire der Jahre 1967 bis 1970 zu richten.
Dabei verleiht er den berühmten Meisterwerken ohne Frage seinen ganz eigenen persönlichen Touch.
Er arrangiert hier ein wenig um, dreht dort ein wenig und variiert geschickt, jedoch ohne dabei das Gesamtwerk dieses hörenswerten und bewegenden Albums aus den Augen zu verlieren, wunderbar.
Mit seiner Begleitband, bestehend aus Drummer Guillaume Destarac, Basser Christophe Garreau und Rhythmus Gitarrist Patrick Baldran, bleibt er jederzeit stets so nah wie möglich am legendären Sound der frühen Jahre, sowie am genußvollen Spirit der Originalversionen.
Und das Resultat kann sich hören lassen!

Ich kann mich momentan wirklich nicht daran erinnern, wann mir ein Tribut-Album zuletzt derart viel Freude beschert hat.
Womöglich bin ich ja nicht der einzige Musikfan, der alte Platten von Fleetwood Mac oder CDs von Peter Green schon länger nicht mehr in den Player geschoben hat.
Jetzt ist also die Gelegenheit, sich von Fred Chapellier, der durch sein authentisches, lebendiges und variantenreiches Gitarrenspiel überzeugt, inspirieren zu lassen und in die unvergessenen Songs einzutauchen.

All-Time-Favoriten, wie „If You Be My Baby“, „Black Magic Woman“, oder „Oh Well“, sind sofort an den ersten Tönen zu erkennen und lassen die Erinnerungen richtig hübsche Purzelbäume schlagen.
Aber sie stehen bei Fred und seinen Kollegen ganz klar auf einem hohen musikalischen Podest, ohne dabei ihren einzigartigen Kern zu verlieren.

Alles Dargebotene eignet sich perfekt für dieses excellente Album und man fragt sich, für den das alles spricht: für Peter Green sowieso, keine Frage, aber für Herrn Chapellier, der seine musikalischen Fähigkeiten unter anderem als Begleitmusiker von Jonny Hallyday und Eddy Mitchell bewies, nicht minder.
Allerdings muss ich hier einen Song ausnehmen, denn der Track „Like It This Way“, stammt nicht von Peter Green, sondern aus der Feder des leider im letzten Jahr verstorbenen Fleetwood Mac Gitarristen Danny Kirwan (1950 -2018).

Ja, wer sich an solch harmonischen, all die Jahre überdauernden und in den Bann ziehenden Klängen erfreut, dem sei das neu erschienen Album hiermit wärmstens empfohlen…..(rosie)

Songliste:

1.) If you be my baby
2.) Like it this way
3.) Long grey mare
4.) Merry go round
5.) Rolling man
6.) Black magic woman
7.) Looking for somebody
8.) A fool no more
9.) Fleetwood mac theme
10.) Oh well
11.) Love that burns
12.) Watch out
13.) Albatross
14.) Stop messing around

https://www.fcandthegents.com/
http://www.hart.de

Label: Dixiefrog
Vertrieb: H`ART
Foto: Patrick Canigher

Filed under: Album Reviews, Blues, Bluesrock, , , , , , , , , , , ,

Februar 2019
M D M D F S S
« Jan    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728  

Psych In Bloom Festival vom 15.03. – 17.03.19 im Komma Kultur Esslingen

Alterna Sounds Festival am 30.03.19 in der Sputnikhalle Münster/Westf.

Clostridium Labelnight Vol.1 in der Pauluskirche Dortmund am 13.04.19

9.Blues/Rock Festival „Oppe Ruiver“ Reuver/NL am 21.04.19

Diese Artikel werden gerade gelesen:

%d Bloggern gefällt das: