rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Neon Burton – EP

NEON BURTON EP front(vo) Der Großraum Köln besitzt eine sehr lebendige Szene in Sachen Stoner Rock und die Ergebnisse sind: es gibt immer mehr junge Musiker, die sich in dieser Spielart des harten Rock wohlfühlen und sie zelebrieren, enthusiastische Fans, die sich das anhören und Musikclubs, die ihre Bühnen zur Verfügung stellen. Ein Ergebnis sind auch Emil, Henning und Simon, die sich im August 2014 entschlossen, eine Band in Köln zu gründen: Neon Burton. Die Band macht sich schon im ersten Song, „Stony Road“, auf, unsere Rockmusikalische Welt in der Kategorie Gangart/hart zu bereichern: ein leicht bluesig verschwitztes, akustisches Intro mit auch gewissen Stonerattributen bis hin zu Sekunde 30. Und ab da wird dir das erste Mal für kurze Zeit der Hals umgedreht, der Song stampft los. Wechselt zwischendurch auch öfter mal die Gangart in den gitarristisch schwer Stonerbluesrockenden Bereich, der Groove immer schmutzig krachend auf gleicher Höhe bis zum Ende.
„Your Rules“ ist ähnlich aufgebaut, widmet sich aber etwas mehr an die Heavyfraktion, verliert aber auch den Blues nicht aus den Augen und dem Sinn.
Und zum sehr guten Schluß widmen sich die Jungs den „Hollow Words“ auf ihre Art und Weise, mitunter kräftig rockend, im Mittelteil ein wie ein Uhrwerk tickendes Gitarrenriff mit einem die Richtung bestimmenden Bass, danach wird wieder die Heavypeitsche ausgepackt, der Gesang geht in den Growlbereich und das Ende des Songs wird eingeläutet mit einem immer mehr in die Zeitlupe verschwindenden Riff: Neon Burton, eine knapp 22minütige Nackenphysiotherapie….(volker)

Musiker:

Emil – Drums
Henning – Gitarre und Stimme
Simon – Bass und Stimme

Songs:

Stony Road – 6:48
Your Rules – 5:28
Hollow Words – 8:52

NEON BURTON EP back

 

 

 

 

 

 

Neon Burton bei Facebook

Filed under: Album Reviews, Blues, Heavy Rock, Newcomer, Psychedelic, Rock, Stoner,

Februar 2016
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
29  

Purple Dayz Festival im Cadillac in Oldenburg vom 06.03. – 07.03.2020

Ripplefest Cologne am 28.03.2020 im Club Volta

Blues Rock Festival Oppe Ruiver am 12.04.2020 Zalenzentrum De Schakel Ruiver/Niederlande

Check Your Head Festival III – Dietrich-Keuning-Haus Dortmund am 25.04.2020

9. Alterna Sounds Festival in Münster/Westf. Sputnikhalle am 25.04.2020

Diese Artikel werden gerade gelesen:

Vorbericht Stacie Collins Band in "The Tube" in der Düsseldorfer Altstadt am 18.03.2020
Coogans Bluff – Metronopolis
Shivas Nat - Hard To Breathe
The Spacelords – SPACEFLOWERS
%d Bloggern gefällt das: