rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

3rd Ear Experience – Stoned Gold

(tn) Die kalifornischen Space Rocker haben ein neues Album aufgenommen. Doppelvinyl in schönem Klappcover und als Beilage ein kleines, zwanzigseitiges Booklet mit dem Titel „The Art of the Jam Band“. Es ist ihr fünftes Studioalbum und man erinnert noch sehr gut an die Sounds von dem Vorgängeralbum „Stones Of A Feather“ (2016), das ebenfalls bei dem Label Space Rock Productions erschienen ist. Was hat sich seit dem Album getan? Offensichtlich hat man sich auch auf der reflexiven Ebene mit dem Thema der freien Improvisation auseinandergesetzt. Eines der Ergebnisse dieses Diskurses ist das dem Album beiliegende Booklet, das so etwas wie eine kurze Rekapitulation der Geschichte des Jams enthält – jeweils mit den nötigen Beispielen aus der musikalischen Praxis des Autors Robbi Robb, der bei „3rd Ear Experience“ an der Gitarre und am Gesang zu hören ist.

Das ganze Album dokumentiert eine ausufernde Jamsession, die sich offensichtlich über mehrere Tage hingezogen hat. Wir bekommen hier sozusagen das „Best of“ einer ausgedehnten Jamsession geliefert. Das Intro „Infinite Unmanifest“ beginnt mit dieser überzeugenden Kombination von langen Improvisationen auf der Gitarre, treibender Rhythmusgruppe und kleinen, sich ständig wiederholenden, eingängigen Melodien. Letztere werden dabei langsam modifiziert, erinnern fast an Doom, ziehen einen in entferne Klanggalaxien – und bringen einen mit dem Spaceship auch wieder zurück. So grooven die vier Psychedeliker von „3rd Ear Experience“ durch ihr Album, liefern beeindruckende Tracks wie „No Walls, No Wars“ ab und schaffen es, über das ganze Album eine entspannte, psychedelische Atmosphäre zu halten.

Zusammenfassend ein exzellentes Jamsession-Album, das ein würdiger Nachfolger zu „Stones Of A Feather“ geworden ist. Gehört definitiv in das Plattenregal…..(thomas)

Label: Space Rock Productions (http://www.spacerockproductions.com/Space_Rock_Productions/HOME.html)

Format: 2LP+Buch

VÖ: 18. Dezember 2017

Tracklist:

A1 Infinite Unmanifest (Warm-Up Jam Day 1) 17:09

B1 The Drone 2:00

B2 No Walls,No Wars 6:40

C1 Stoned Gold 7:52

C2 Iceberg Dream (Last Jam Day 4) 11:08

D1 I Am Not Robot (Warm Up Jam Day 3) 13:19

D2 Where Your Roam (Raw Bonus Track) 7:08

Line Up:

Amritakripa – Tasteninstrumenten

Robbi Robb – Gitarre, Gesang

Richard Stuverud – Schlagzeug

Jorge Carrillo – Bass

Web

FB: https://www.facebook.com/3rdearexperience/

Bandcamp : https://3rdearexperience.bandcamp.com/

Filed under: Album Reviews, Jam, Rock, Space, , ,

Januar 2018
M D M D F S S
« Dez   Feb »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Link zu unserem You Tube Kanal

Ryan McGarvey Spring Tour 2018

Freak Valley Festival 30.05. – 02.06. 2018 – SOLD OUT

Rock`N`Booze Open Air Schraub Bar Bückeburg am 02.06.18

Sue Foley Tour 2018

Judas Priest + Special Guest Megadeth Live 2018 in Deutschland

Freak Valley Festival Refueled am 30.06.18 im Vortex/Siegen

Stick & Stone Festival Nikolsdorf/Austria am 06. + 07.07.18

Bukta Open Air Festival in Tromsø/Norwegen vom 19.07 – 21.07.18

Magnificent Music Festival 2018 Berlin 07. + 08.09.18

Magnificent Music Festival 2018 Jena 07. + 08.09.18

Psyka Festival Vol. 4 in Karlsruhe/Walhalla 14.09. – 15.09.18

Wild Dogs Festival in der Kulturfabrik Löseke in Hildesheim am 29.09.18

Diese Artikel werden gerade gelesen:

%d Bloggern gefällt das: