rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Mouth – Floating

(KiS) Am Freitag, den 23. 3 ist wieder großer Tag der Neuerscheinungen. Darunter befindet sich laut Mundpropaganda auch ein Neuzugang bei Tonzonen Records!  Am 23.03.18 erscheint also das neue Album Floating der Kölner Band MOUTH als LP / CD und Digital im Vertrieb von H´Art (www.hart.de) beim Tonzonen Record Label.
Es ist einfach nicht zu fassen, da wohnen die Jungs quasi nebenan und ich hab sie das letzte Mal zur Premiere ihres Vorgängeralbums Vortex gesehen,- Schande über meine Haupt! Und ebenfalls kaum zu fassen: Mouth wohnen quasi nebenan und klingen wie San Fransisco pur. The-California-Dreaming-Men höchstpersönlich. Inklusive Zeitreise.

Band: chris koller: vocals, guitars, keys nick mavridis: drums, keys gerald kirsch: bass

Cover: Übertrifft die schönsten Küchenkacheln der 70er.

Schublade: garage-kraut-prog

Song Nummer eins macht seinem Namen alle Ehre. Plätschernd, schweben wie ein Fisch im Wasser eben. Beinahe komplett instrumental, würden da nicht Sirenen im Hintergrund leise, verführend säuseln. Odysseus binde dich an den Mast!
2 Uii Moment, jetzt sitze ich wirklich in der Zeitmaschine. Die Kenner und Zeitzeugen werden sofort die Band herausschreien, nach der dies klingt! Tempo haben wir hier zackig, eins zwo einszwo eins – so geht es weiter, denn einem Gesangstrack folgt ein Instrumentalstück und wieder Gesang und ….quasi streng nach Konzept.
3 folgt dem Floating-Konzept, nur mit wesentlich mehr Rhythmenwechseln bei allen Mitwirkenden.
4 Gutgelaunt geht es weiter, denn der König ist zurück. Jubel. Hier wird gerockt, stimmlich muss Herr Koller aufpassen, dass er nicht demnächst von einer Heavy Metal Band abgeworben wird, zwinker.
5 Papir kommt mir als erstes in den Sinn. Klingt wie Papir, das Intro…wie zu erwarten steigert sich bei diesem Track alles. Steigt empor wie es sich gehört, mit Strahlkraft. Und kann man auch in Endlosschleife hören, wenn man wie ich nur den Mp3 Upload zu Verfügung hat merke ich gerade, oder war das Stück so lange?
6 Hier wieder Flower-Power Choir am Start, mit einer Sehnsucht nach Ferne, Heimweh, Fernweh, was so gerade zutrifft.
7 Oh, Ausnahme, wieder mit Intonation, wahwah Gitarre und wilderen psychedelischen Spielereien. Starkes Haare schütteln ist angesagt. Vor allem wenn man schon einen im Tee hat. Bringt euch ein in Festivals auf Grasbewachsenen Hügeln und Tälern.
8 Schön blumig im Abgang mit einer leichten Fruchtnote. Abschluss mit ein wenig Orgel-Klischee, aber so ist es eben, Tag zu Ende, Platte/ CD zu Ende ( bei mir der Download…). Hier wird noch einmal heftig ins Schlagzeug gehämmert, der Endspurt zur Ziellinie pusht nach vorne, ja, ja und ja.
Sexinessfaktor: Wir flechten uns Blumen ins …Schamhaar und küssen mit Zunge.(kirsten)

Album Tracks
1. Floating (reprise) (02:46)
2. Madbeth (02:32)
3. Homagotago (09:00)
4. Reversed (04:31)
5. Sunrise (05:01)
6. Distance (03:06)
7. O.T.B. Field (02:55)
8. Sunset (04:54)

Filed under: Album Reviews, Krautrock, Prog, Psychedelic, Rock, , , ,

Februar 2018
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728  

Link zu unserem You Tube Kanal

Desertfest Berlin vom 04. – 06.05.18 in der Arena/Berlin

Freak Valley Festival 30.05. – 02.06. 2018 – SOLD OUT

Freak Valley Festival Refueled am 30.06.18 im Vortex/Siegen

Stick & Stone Festival Nikolsdorf/Austria am 06. + 07.07.18

Diese Artikel werden gerade gelesen:

%d Bloggern gefällt das: