rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Paul Armfield – Up-Here

armfield jpgAmericana / Folk Noir von der Isle Of Wight

(ro) Warum sollte man ständig über die graunasse Novembertristesse maulen, wenn man doch während der tagelangen Regenschauer bestens den entlegensten Gedankengängen nachhängen kann?
Und dies vorzugsweise zu Melodien, die taubengrau und nachdenklich machend sind, aber durch die bei aller Melancholie doch immer auch ein leises Lächeln vagabundiert.

Paul Armfield`s Album „Up-Here“ hat diese ganz speziellen, wunderbaren Songs, die gesungenen Gedichten gleichen und die man am besten zu spätnebeliger Dämmerstunde hört – auf dem Sofa liegend und ein Glas Barolo in Reichweite.

Ein Hüne von einem Mann ist er, rustikal, imposant, 2,05m groß, mit dichtem Bart und graumelierten Haaren. Und er stammt von der kleinen britischen „Isle Of Wight“.
Mittlerweile glaube ich ja fast, dass sich auf diesem windigen Eiland ein geheimes Nest begnadeter Musiker befindet.
Dort also managt der großartige Paul Armfield hauptberuflich seinen Buchladen, bedient die Kunden und schreibt nebenbei Songs.
armfieldSongs, die unter die Haut gehen. Texte, in denen er sich nicht mit weichgespülten Oberflächlichkeiten zufrieden gibt.
Sie sind gleichermaßen poetisch wie philosophisch, als auch skeptisch und sozialkritisch.

In einem Gedankenstrom aus Kleinigkeiten und Erkenntnissen erzählt Paul Armfield mit einer sonoren, von Sanftmut getragenen, Steine erweichenden Stimme aus dem Leben.
Klug, aber nicht verkopft. Mit Sorgfalt, aber nie langweilig. Zurückgenommen, aber nicht ohne Dynamik.

Er erählt von jugendlicher Liebe in „The First“, von innenpolitischen Krisen in „The Morning After The Storm“ oder von der Zufriedenheit in „Passed“.
Alles zum Heulen traurig, aber dann auch gleich wieder tröstlich und voller Lebensfreude.

Paul Armfield beschreibt selbst dieses Album als „den Höhepunkt des mittleren Alters, die Spitze, den Gipfel, der den Blick erlaubt hin zur Jugend auf der einen und zu Alter und Tod auf der anderen Seite. Es ist eine einzigartige Perspektive und eine, die ich genieße.“

Ach, ich muss schon sagen, so eine „Singende Säge“, wie sie in dem Lied „The First“ zu hören ist, das hat schon etwas ungemein Faszinierendes.
Oder wie wäre es, dem arabischen Oud, der indischen Sitar, dem Hackbrett, dessen Saiten mit kleinen Schlägeln aus Holz angeschlagen werden oder der Mandoline zu lauschen?
Auf diesem atmosphärisch dichten Album ist dies alles möglich.
Aber man hört auch vertraute Klänge von Violine, Trompete, Ukulele, Saxophon, der Pedal-Steel-Gitarre, dem Kontrabass oder Akkordeon.

Ganz wunderbar zum Beispiel ist der Track „ Speed Of Clouds“ – voll lyrischer Kraft, dazu luftig und besinnlich.
Ein Lied über das Leben, welches sich scheinbar nur langsam bewegt, aber in dem jede dieser Bewegungen schon im nächsten Augenblick zur Vergangenheit wird.

Draußen rauscht der Regen seit Stunden mitleidlos am Fenster entlang.
Aber das ist mir mittlerweile egal. Denn dieses ruhige, poetische Album von Paul Armfield und seinen großartigen Mitmusikern liegt in meinem Player auf Repeat…….(..Rosie..)

Songliste:

Shhh // 2. The Morning After The Storm // 3. Migration // 4. You Will Be Loved Again // 5. The First // 6. This Photograph Is My Proof // 7. The Bell-Ringer’s Hands // 8. The Speed Of Clouds // 9. Dust/Rust/Trust // 10. My Apology // 11. Passed // 12. Up Here

All songs written by Paul Armfield

Paul Armfield:  http://www.paularmfield.com/

Label: Artfull Sounds
Recorded at Studio Humbug in East Cowes, Isle Of Whigt
Cover-Art: Florian Mitgutsch
Layout: Neil McCall
Foto: Mischa Scherrer

Tourdaten (ohne Gewähr):

09.03.2014 – Elchclub Ostermundigen
30.04.2014 – Tuchfabrik Trier
02.05.2014 – Kassette Dusseldorf
03.05.2014 – Weserterrassen Bremen
04.05.2014 – Neues Schauspiel Leipzig
05.05.2014 – Live Club Bamberg
07.05.2014 – Alter Gasometer Zwickau
08.05.2014 – E-Burg Erfurt
09.05.2014 – König Albert Theater Bad Elster
10.05.2014 – Kulturscheune Linda

Paul Armfield hier im Blog bei JC & The Supernumeraries

Einsortiert unter:Album Reviews, Singer/Songwriter, , , , , , , , , , , , ,

November 2013
M D M D F S S
« Okt   Dez »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Unsere Facebookseite

Link zu unserem You Tube Kanal

Bluesrock Tegelen am 02.09. 2017

Brainstock Generator Party im Band-House Düsseldorf Reisholz am 09.09.17

Storm Crusher Festival O´Schnitt Halle Wurz vom 14.09-16.09.17

Magnificent Music Festival am 06.+ 07.10. in Berlin und Jena

Gov´t Mule Fall Tour in Germany

Light Town Blues Eindhoven 03.11.17

Helldorado – The Incredible Rock & Roll Freakshow Klokgebouw/Eindhoven 18.11.17

Diese Artikel werden gerade gelesen:

%d Bloggern gefällt das: