rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

ULURU – Imaginary Sun

uluru-cover(ch) Das Kosmonauten-Trio „ULURU“ stammt aus Istanbul und vereint den psycho-spacigen Trip zu Doom und Stoner. Das Album „Imaginary Sun“ überzeugt durch den improvisierten Klangcharakter mit fünf harmonisch aufeinander abgestimmten Songs. Vielschichtig und stets treibend strömen die Tracks aus den Boxen. Sie kommen mit Momenten purer Intensität. Dazu wird alles miteinander verwoben und die Chemie zwischen den Jungs stimmt. Im Sound herrschen elektrische Verzerrungen in der Nähe zu Earthless vor.

Bereits der Opener „Uluru“ ist eine schwere psych Reise, zwischen traumhafter Atmosphäre und tiefgestimmter Gitarre, die eine klangliche Illusion von Bewegung schafft. Es ist ein Gefühl von abdriften und sich selbst verlieren. Ein Bollwerk von einem Song! Die perfekte Abstimmung der E-Gitarre mit den Drums, unterstrichen durch dezente, harmonische und nicht zu aufdringlich wirkende Basstöne, überzeugen einen sofort.

„Demon Spirit“ ist das Spiel zwischen Vorahnung, Spannung und Freisetzung. Aber es bietet auch einen Schub, der das Blut des Zuhörers, mit meisterhaft verzehrendem Groove und apokalyptischem Gefrickel aufkochen lässt. „Elegy“, mit dem dicken Dunst von Ganja, lässt den virtuellen Raum gleichsam mit der Welt da draußen verschmelzen. Mit den Wellen der Musik und der teils flirrenden Gitarre geht es direkt in den Gehörgang. Das ist eine recht angenehme Erfahrung. Und das beste daran ist, dass es trotz des recht gemächlichen Tempo sehr abwechslungsreich und erfrischend ist.

Der fast elf minütige Track „Dazed Hill“ ist eine lange, gemächliche Reise, aber nicht ganz frei von eigenwilligen und unheilvollen Stimmungen. Überwiegend in schleppende Beats und schleifende Riffs getaucht, gibt er sich vibrierend, elektrisierend und druckvoll, aber in keinem Augenblick vorhersehbar oder langweilig. Der Song zieht immer mehr an und wird zum ganz großen Kino für die Ohren.

Bei dem Track „Blind Camel“ fühlt man sich wie verloren in einer stürmischen Wüste und versucht dort seinen Weg zurück zu finden. Im mittleren Part des Stückes gibt es einen kleinen Lichtblick der Hoffnung, der sich aber schnell als ein Trugschluss herausstellt. Das blinde Kamel verliert nach und nach all seine Hoffnung, legt sich von den Strapazen geschwächt in den staubigen Wüstensand nieder und wartet auf sein Ende.

Abschließend kann man nur sagen: „Uluru“, willkommen in der psychedelischen, spacigen Welt des guten Musikgeschmacks und mit dieser oberfetten Produktion. Ihr habt so viel Potenzial, dass Ihr Euch wirklich hinter niemanden zu verstecken braucht. Das Album stellt auf jeden Fall eine weitere, wertvolle Bereicherung der anspruchsvollen Angebotspalette von Tonzonen Records dar. … (Charly)

tz-logo

Erschien am 7. Oktober 2016 via Tonzonen Records als limitierte Auflage von 300 Red und 200 Kopien auf schwarzem 180 Gramm Vinyl! Klappcover, inklusive Aufkleber!

Für das Album wurden die besten Tracks der beiden EPs „Imaginary Sun“ und „Dazed Hill“ neu gemastert. Zuständig hierfür ist ein weiteres mal Eroc (Grobschnitt). Das Cover ihres Albums wurde von Kadir Kayserilioglu entworfen, das Foto auf dem Rückcover stammt von Sibel Engingök.

Line-up:
Ege Çaldemir – Guitar
Ogulcan Ertürk – Bass
Ümit Büyükyüksel – Drums

uluru-band

Tracklist:
01 – Uluru (6:21)
02 – Demon Spirit (8:21)
03 – Elegy (8:05)
04 – Dazed Hill (10:49)
05 – Blind Camel (10:12)

Uluru – Bandcamp

uluru-lp

•••

Einsortiert unter:Album Reviews, Heavy, Jam, Psychedelic, Space, Stoner, Vinyl, , , ,

Oktober 2016
M D M D F S S
« Sep   Nov »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Unsere Facebookseite

Link zu unserem You Tube Kanal

Prophecy Fest in der Balver Höhle am 28./29.07.17

Krach am Bach Festival Beelen am 04. + 05.08.17

Aqua Maria Festival Plattenburg – Prignitz am 11. & 12.08.2017

Trafostation 61 Festival Frechen-Grefrath vom 11.-13.08.17

Brainstock Generator Party im Band-House Düsseldorf Reisholz am 09.09.17

Magnificent Music Festival am 06.+ 07.10. in Berlin und Jena

Light Town Blues Eindhoven 03.11.17

Helldorado – The Incredible Rock & Roll Freakshow Klokgebouw/Eindhoven 18.11.17

Diese Artikel werden gerade gelesen:

%d Bloggern gefällt das: