rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Monkey3 – Live At Freak Valley 2015

monkey-3-live-at-freak-valley-orange(jm) Welch tiefere Bedeutung sich wohl hinter dem Bandnamen MONKEY3 nun verbirgt? Darüber geistern inzwischen verschiedenste Theorien durch das Internet und die Schweizer Instrumentalband fühlt sich nicht unbedingt dazu berufen, hier Licht ins Dunkel des Primatendschungels zu bringen.

 

 

Wie auch immer, eine Assoziation zum filmischen Epos des „Planet der Affen“ liegt natürlich nahe. Und als ich das schwere 180g Doppelvinyl in den Händen halte, sehe ich mich auf dem Cover einem bekifften Orang-Utan gegenüber, dessen kosmischer Trip gerade erst zu beginnen scheint…

Am Freitagabend des 5. Juni 2015 fand wohl ein ebensolcher auf dem FREAK VALLEY FESTIVAL in Netphen statt und der war offensichtlich so gut, dass er sich jetzt  – zumindest akustisch – auch im heimischen Wohnzimmer auf analoge Weise authentisch reproduzieren lässt. Eine Tracklist mit vier Stücken hört sich jetzt eher nach einer Kurzreise an. Doch wer die Herren aus Lausanne bereits kennt, weiß, dass sie sich gern zehn Minuten und länger Zeit nehmen, um den geneigten Hörer in ihr musikalisches Universum zu entführen. Und diese Entführung gelang auch während des Freak Valley auf ganz wunderbare Art und Weise. Das schreibt ein Augenzeuge, der sich nun, gute zwei Jahre danach, noch einmal über die Rillen des Vinyls zurückversetzen lässt… und zum wiederholten Male feststellt, dass trotz fehlendem Gesang bei MONKEY3 mit emotionalem Riffing, epischen Keyboardpassagen und sphärischen Melodien großes Kopf- und Gänsehautkino ausgelöst wird.

Wer das alles schon mit MONKEY3 erlebt hat, bekommt mit „Live At Freak Valley“ ein authentisches Stück Livemusik, das natürlich nicht so clean und differenziert wie die zugrunde liegenden Studioproduktionen daherkommt, aber nicht minder Energie beim Hören entfaltet. Ich freue mich schon auf die nächste Tour und ein Wiedersehen mit Boris, Kevin, Walter und dB… und eigentlich ist es auch egal, was es mit dem dritten Affen nun tatsächlich auf sich hat, wenn das Gesamtpaket stimmt, oder…?  (Jens M.)

monkey-3-live-at-freak-valley-cover

 

Tracks:

  1. Last Gamuzao/Pintao
  2. Bimbo
  3. Jack/Driver
  4. Birth of Venus/Through The Desert

 

Hören, Sehen & auf dem Laufenden bleiben:

https://www.monkey3official.com/

https://www.facebook.com/monkey3band

https://www.youtube.com/user/soundofmonkey?feature=watch

Kaufen:

http://shop.rockfreaks.de/de/monkey-3/83-monkey-3-live-at-freak-valley-orange.html

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Boris & Kevin live at Freak Valley 2015 (pics by www.radicaleye.de)

Filed under: Album Reviews, Live Reviews, Psychedelic, Stoner, , , , , ,

September 2017
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Kungens Män und Kombynat Robotron live im Koblenzer Jam Club am 21.02.2020

Purple Dayz Festival im Cadillac in Oldenburg vom 06.03. – 07.03.2020

Ripplefest Cologne am 28.03.2020 im Club Volta

Blues Rock Festival Oppe Ruiver am 12.04.2020 Zalenzentrum De Schakel Ruiver/Niederlande

Check Your Head Festival III – Dietrich-Keuning-Haus Dortmund am 25.04.2020

9. Alterna Sounds Festival in Münster/Westf. Sputnikhalle am 25.04.2020

Diese Artikel werden gerade gelesen:

Chang - Superlocomotodrive
The Spacelords – SPACEFLOWERS
Ghostmaker – Room Service Romeo
Das Dritte Ohr - Zahltag
%d Bloggern gefällt das: