rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

MAMMüTH – Outlander

(KiS) Ganz mein Element, ganz klar, eine Band mit dem Namen MAMMüTH erregt sofort die Aufmerksamkeit in meiner Neandertalism-Zirbeldrüse. Gegründet am 29. April 2007 in  Norwegen scheint es so, als bringen die fünf HerrenChristian Schei – Lead Guitars
Stian Svorkmo – Rythm Guitars und Vocals
Steffen Overaa – Vocals und Synth
Stig Johansen – Bass
David Hjellum – Drums und Vocals

genug brachiales Potential mit um sich in meiner selbsterfundenen Kategorie „Neandertalism“prächtig einzuordnen. Nicht allein, weil im Ort Drammen, der Heimatstadt der Band 6.000 Jahre alte Felszeichnungen gefunden wurden. Die Norweger haben 2012 mit „Gone with the Wolves“ ein Album-Debüt und jetzt gerade das 12-Track Album „Outlander“ veröffentlicht. Die Singleauskopplung von 2016 Monstrosity befindet sich ebenfalls auf der Scheibe.

Die „offizielle“ Schublade: Stoner, Spacerock, Metal, Doom, Drone , Hardrock.

Cover: Filigranste Stoßzähne zieren dem Wikinger das Schild

Wie nicht anders zu erwarten, beherrschen Mammüth natürlich ihr Handwerk. Also, so, Song Nummer eins kann man schon in Endlosschleife hören und meinen es handelt sich schon um die ganze Platte. Abwechslungsreich. Ja, brachial. Alle Elemente die in der oben genannten Schublade stehen sind hier schon gebaut und fügen sich wie Tetris ineinander. Gefühl und Tiefe, können Emotionen von variabler Couleur wecken. Der Growl kommt natürlich aus tiefem Stimmbandbeben. Auch nicht so oft gehört in letzter Zeit, Duett mit Abwechslung. Mals Stakkato, mal langsames auf und ab, voll urtümlicher Inbrunst. Die Intros der Songs ebenfalls: schön unterschiedlich von hart bis zart. Inhaltlich kann ich mich mangels Text nicht äußern. Bei den Melodiöseren Parts fühle ich mich kuschelig aufgehoben, gemütlich am Höhlenfeuer sitzen, die Kinder lausen, während der muskulöse Jagdbegleiter die Wildkeule zerlegt. Eine Wohlverdiente Pause im harten Kampf ums Überleben, Tod und Krieg.

Sexinessfaktor: Tabuloser, geräuschvoller Vollzug der ehelichen Pflichten möglich (kirsten)

Trackliste:

Circling Vultures

Dead Mans Trail

Fiels Of Bones

Fortuntellers

God Eater

Hadrians Wall

Hierophant

Lightyears

Monstrosity

Outlander

Space Ghost

Uncharted Water

https://www.facebook.com/MammuthMetal
https://www.facebook.com/negative.vibe.records

 

Filed under: Album Reviews, Metal, ,

Januar 2018
M D M D F S S
« Dez   Feb »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Link zu unserem You Tube Kanal

Suzi Quatro und Band am 19.10.18 in der Sparkassenarena Aurich

Keep It Low in München am 19. + 20.10.18

Samstag, 03.11.2018 / RED LIGHT FESTIVAL in Falkensee

Popa Chubby + Eric Gales im Metropool/hengelo/NL am 08.11.18

Leif de Leeuw Band im Culturpodium Vanslag in Borger/NL am 09.11.18

Walter Trout – Music Hall Worpswede am 21.11.18

Dome Of Rock Festival 2018 22. – 24.11.18 Salzburg/Rockhouse

Diese Artikel werden gerade gelesen:

%d Bloggern gefällt das: