rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Rory Ellis – One Skin

Down Under Blues, Americana aus New South Wales/Australien

(ro) Es gibt Sommertage, an denen regnet es. Den ganzen Tag und vielleicht auch noch den nächsten. Klar, man kann darüber maulen. Aber man kann auch die Gelegenheit ergreifen, um, gemütlich auf dem Sofa liegend und ein Glas Barolo in Reichweite, einmal in aller Ruhe den entlegensten Gedankengängen nachzuhängen.
Und dies vorzugsweise zu Melodien, die eher taubengrau und nachdenklich machend sind, aber sich bei aller Kontemplation doch immer auch voller Energie erweisen.

„One Skin“ von Rory Ellis wäre z.b. ein solches Album.
Zusammen mit Christian Marsh (chromatic harmonica), Andrew Toner (electric guitar) und Paul Robert Burton (bass) präsentiert er diese ganz speziellen, wunderbaren Songs, die gesungenen Gedichten gleichen und die unter die Haut gehen.

Zehn Tracks gibt es auf „One Skin“ zu hören, in denen die ganze Vielseitigkeit der Americana gezeigt wird.
Rory Ellis nimmt den Hörer, die Hörerin mit auf eine gedankenvolle Reise, die fein durchwebt ist von Country, Blues und Folk und stets begleitet wird durch eine immer präsente wunderbare chromatische Harmonica.

Seine Texte geben sich nicht mit weichgespülten Oberflächlichkeiten zufrieden. Sie sind gleichermaßen poetisch wie philosophisch, als auch skeptisch und sozialkritisch.
In einem Gedankenstrom aus Kleinigkeiten und Erkenntnissen erzählt Rory Ellis mit einer sonoren, Steine erweichenden Stimme Geschichten aus dem wahren Leben.
Klug, aber nicht verkopft. Mit Sorgfalt, aber nie langweilig. Zurückgenommen, aber nicht ohne Dynamik.

Überhaupt – diese Stimme!
So tief, warm und voller Timbre, manchmal rauh wie Schleifpapier, ruppig, eigensinnig, fast schroff, aber immer voll überzeugendender Glaubwürdigkeit.
Insgesamt vollkommen frei von dudeliger Gefühlsduselei oder irgendwelchen überflüssigen Spielereien.

Wie sagt es Rory Ellis selbst?
“This is an album that I hope will awaken the spirits of the listener. It is important to me as with all my albums, to have situations that will occur to other people. It may not always be apparent straight away, but when they listen to it, it becomes real to the point where the listener can often put themselves into the song.. The beauty of song writing is not to always hit somebody over the head with a message, it’s often about delicately filtering a message through the songs.”
Und wenn man dieses Album hört, weiß man, dass jedes Wort wahr ist.

Herr Ellis weist in seinen Liedern immer wieder auf Probleme hin, die manchmal so schwerwiegend und erschütternd sind, dass so mancher lieber gar nicht darüber nachdenken möchte.

Er erzählt in „Who’s Your Daddy“ von den Auswirkungen zerrütteter Familien und die Konsequenzen, die die Abwesenheit von Vätern auf ihre Partner und Kinder hat. Von Entfremdung, Schuldzuweisungen und Sehnsüchten, sowie der Erkenntnis, dass man vielleicht auch selbst zu einer ausweglosen Situation beigetragen hat.

Um häusliche Gewalt geht es in dem Song „Another Woman Down“ ( den man sich auch als Video anschauen kann, siehe unten), mit all ihren schlimmen Folgen – zumeist für die (Ehe)Frauen.
Auch heute noch behandelt die Gesellschaft Gewalt gegen Frauen zumeist so, als wäre sie eine Privatsache. Denn wenn ein Mann seine Frau tötet oder verletzt, ist oft von einem „Familiendrama“ die Rede, was impliziert: Das geht nur die Familie etwas an. Aber Tatsache ist, dass es sich hier um ein Problem handelt, das alle angeht.

Ja, alles zum Heulen traurig, aber nicht ausweglos, immer nachdenkenswert und niemals ohne Hoffnung.

Mittlerweile hat sich Rory Ellis auf einer Farm in der Nähe von Kempsey, New South Wales, in Australien niedergelassen, nachdem er viele Jahre durch die Welt tourte und auch auf diversen Festivals in Europa spielte.
(…Rosie..)

Songliste:

1. ONE SKIN
2. WHO´S YOUR DADDY
3. ANOTHER WOMAN DOWN
4. RUST ON THE CHAIN
5. LIVIN´ THE DREAM
6. RIGOLETTO´S BREAKDOWN
7. SPIN
8. WHOLE DAMN DOG
9. BOOM
10. HIGHTIDE

Fotos: Pressekit Rory Ellis website

www.roryellis.com
www.ksmusic-booking.de

Filed under: Album Reviews, Americana, Folk, Singer/Songwriter, , , , , , , , , , ,

August 2019
M D M D F S S
« Jul   Sep »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Freak Valley X-Mas Festival am 14.12.19 im Vortex/Siegen

Samsara Blues Experiment & Friends in Concert! 14.12.2019 Berlin, Zukunft am Ostkreuz

Winter Night Fest im Kultopia Hagen am 21.12.19

Diese Artikel werden gerade gelesen:

Dome-Of-Rock Festival 2019 - Rockhouse Salzburg
Vorbericht "Monster Magnet Powertrip" Tour Januar/Februar 2020
PeeWee Bluesgang – 40 Bluesful Years
Konzerte & Festivals
%d Bloggern gefällt das: