rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Freak Sabbath Vol.1 im Vortex/Siegen am 12./13.02.2016

Freak Sabbath Vol. 1(ol) Wow, neben der „Freak Valley X-Mas Party“ gibt es nun eine weitere Veranstaltung im Hauptquartier der Freaks, die uns die lange Zeit zwischen den Freak Valley Festivals verkürzt.
Nun also der erste „FREAK SABBATH“ am 12/13.02.16. im Vortex zu Siegen.
Der erste Abend begann sofort mit einem Kracher. Die in allen Medien hochgelobten und mit ihrem ersten Album überall Höchstwertungen erzielenden WUCAN eröffnen mit ihrer wilden Mischung aus fetten Riffs, mitreißenden Flötentönen und einer Frontfrau, die jede Bühne sofort zu ihrer eigenen macht.
WUCAN sind, für mich, eine der deutschen Bands, die Idee, Eigenständigkeit und absolute Kompromisslosigkeit des Krautrocks der 70er auf eine neue Ebene bringt und damit begeistert.
Ein Höhepunkt auf Platte wie auch Live war der deutsch gesungene Longtrack „Wandersmann“
mit kurzer Dichter-Lesung von Frontfrau Francis inkl. early Nina Hagen Koloraturen.
Zum Abschluss gab es noch etwas Artistik am geilsten Instrument der psychedelischen Musik: dem Theremin!

Auf ganz anderen Wegen waren dann die HOLY SONS.
Schon der Beginn mit einem Intro aus Stimme und Gitarre zeigte, dass gute Rockmusik nicht mehr braucht als tolle Songs und einen Sänger und Songwriter, der seine Erfahrungen und Gefühle schonungslos in seine Musik einbringt.
An einigen Stellen waren die Jungs ganz nahe bei Neil Youngs Crazy Horse in ihren besten Zeiten.

GOLDEN VOID nahmen den Faden auf und gaben der Rock’n´Roll Messe noch eine große Prise Psychedelic hinzu, um uns alle mit einem glücklichen Grinsen und warmen Herzen in die kalte Siegener Nacht zu entlassen.
Ende Tag 1!

12746445_1109532069065487_994906001_nDer zweite Abend stand zunächst im Zeichen des 60sten Geburtstages unseres Dr. Feelgood und Stimme der Rockfreaks  – Volker.
Nach kurzer Huldigung überraschten die GALACTIC SUPERLORDS aus Köln mit lupenreinem NWOBHM und haben damit sofort mein Herz erobert.
Songs mit Refrains, die ich spätestens nach dem nächsten Konzert aus voller Kehle mitsingen kann und dazu Twin Guitars, die jedem Thin Lizzy Fan Tränen der Freude in die Augen treiben.
Auch hier eine Frontfrau, die die Bühne ihr zuhause nennt und endlich mal wieder eine echte Metalshouterin mit kraftvoller Stimme und echtem Metalheart.
Ich bin ab sofort Fan und nächsten Samstag (20.02.2016 im www.tsunami-club.de) bei der gemeinsamen Show mit den Kölnern PHIASCO auf jeden Fall am Start, um mir ein SUPERLORDS- Shirt zu kaufen.

12596460_1109532135732147_229172570_nDen krönenden Höhepunkt setzten dann die deutschen Instrumental Stoner und Psychedelic Götter MY SLEEPING KARMA, die uns mal wieder zeigten, wie man mit dem Kontrast zwischen leisen Tönen, brachialen Riffs auf den Punkt und exotischen Soundscapes alle Grenzen in der Musik einreißen kann.

Das war ein tolles Wochenende mit viel musikalischer Abwechslung, einem wie immer enthusiastischen Fachpublikum und der familiären Atmosphäre im „Rock Freaks“ Wohnzimmer, dem Vortex in Siegen….(olli)

….beide Photos @ Tony Joe Gardner

 

Einsortiert unter:Live Reviews, , , , , , ,

Februar 2016
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
29  

Unsere Facebookseite

Link zu unserem You Tube Kanal

Spend The Night With Alice Cooper am 20.11.17 Sparkassen-Arena Aurich

Fuzzfest Wien am 24. + 25.11.17

Heavy On Sunday – Leeuwarden, 26.11.17

Ten Years After im Metropool/Hengelo 08.12.17

Freak Valley X-Mas Fest im Vortex/Siegen am 09.12.17

Diese Artikel werden gerade gelesen:

%d Bloggern gefällt das: