rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

The Shrine – Freak Valley Festival 2016

(tn) Kann man es nicht schon fast eine Tradition nennen, die Live-Aufnahmen vom Freak Valley Festival?
Genau wie die Live-Alben vom Roadburn. Diesmal liegt auf dem Plattenteller eine Aufnahme aus dem Jahr 2016. Die Stoner Rocker von „The Shrine“ haben den Weg auf das Festival gefunden und einen Ausschnitt aus ihren aktuellen Album „Rare Breed“ auf der Bühne abgeliefert. Die Setliste entspricht jeweils der Hälfte der Songs von ihren beiden Alben „Bless Off“ (2014) und „Rare Breed“ (2015). Den Song „Primitive Blast“ findet man auch auf ihrem gleichlautenden 2011-Album. Also Nadel bitte in die Einlaufrille der A-Seite. Los geht‘s!

Die 2008 gegründete Truppe aus Los Angeles, Kalifornien, überzeugt durch eine smarte, druckvolle Mischung aus Hard Rock der Siebzigerjahre und Stoner Rock der Gegenwart. Und ja, sie erinnern einen immer wieder an „Black Sabbath“ und beim Gesang vielleicht auch ein bisschen an „Motörhead“. Und wenn ich dann sogar mehrmals und genauer überlege – und das Album dreht sich seit Stunden auf dem Plattenteller -, ein bisschen John Kay ist auch dabei – aber vielleicht liegt es auch daran, das „Steppenwolf“ immer wieder im Wechsel gespielt wird.

Der Sound der zehn Tracks ist scheppernd, rotzig, die Gitarren leisten Schwerstarbeit. Zu der angedeuteten Mischung aus Heavy Rock kommt noch etwas waviger Garagerock dazu, Die Stoner Bässe treiben die Songsvoran, und das Publikum wird mitgenommen – und das schafft hier auch das Vinyl. Das war nach dem vorhergehenden Auftritt von „Mantar“ Freaky Valley nicht so einfach, gelang aber kongenial. Das Vinyl liefert einen treffenden Eindruck von dem Live- Auftritt. Das Album wurde gut gemastert und überzeugt vom Sound auch bei hohen Lautstärken – die hier unvermeidlich sind.

Die Band ist von Ende April bis Mitte Mai in Europa unterwegs.
(Thomas Neumann)

Label: Rock Freaks Records
Format: LP
Auflage: 450.
90 orange-rot; 140 orange-rot splatter halb + halb; 220 schwarz

VÖ: 27.05.2016
Aufgenommen: Freak Valley Festival

Tracklist:
A1 Space Stepping 6:49 3
A2 Tripping Corse 2:58 2
A3 Death To Invaders 3:31 3
A4 Worship 2:36 2
A5 The Vulture 3:55 3
A6 Destroyers 4:10 2
B1 Dusted And Busted 4:05 3
B2 Primitive Blast 3:45 1
B3 Savage Skulls And Nomads 3:05 3
B4 The Duke 4:07 2
B5 Nothing Forever 7:46 2

Line Up:
Josh Landau – Gesang, Gitarre
Court Murphy – Bass
Jeff Murray – Schlagzeug

Web:

Rock Freaks Shop
FB: https://www.facebook.com/theshrinefuzz/
Webseite: https://theshrineband.com/
Bandcamp: https://theshrine.bandcamp.com/
Discogs: https://www.discogs.com/de/artist/2771797-The-Shrine

Filed under: Album Reviews, Hardrock, Rock, Stoner, , , , , , , , , ,

April 2019
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Freak Valley Festival in Netphen-Deuz vom 20. – 22.06.19 SOLD OUT

Dokk`em Open Air vom 28. – 29.06.19 in Dokkum, Niederlande

Raut Oak Fest in Riegsee/Bayern vom 28. – 30.06.19

10.08.19 German Kultrock Festival in der Balver Höhle

Diese Artikel werden gerade gelesen:

%d Bloggern gefällt das: