rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

A.R. & Machines in der Elbphilharmonie Hamburg am 15.09.2017

The Art Of German Psychedelic….

(vo) Es war kurz nach 20 Uhr, als Achim Reichel und seine Band den Saal mit wie mir schien, liebevollem, herzlich lautem Applaus und voller Respekt begrüßt wurden, der große Saal in der Elphi prasselte förmlich. Nachdem ca. 4000 Hände wieder in Ruhestellung verharrten erklärte ein wahrhaftiges Urgestein der deutschen Musikszene, ein für mich großartiger Sympathieträger, vor den ersten Tönen: ich bin gerade in einer Stimmung die ich überhaupt nicht mehr kennen dürfte und auch gar nicht mehr von mir kenne vor einem Auftritt: ich bin sehr nervös! 

Die Nervosität legte sich aber schnell, sichtlich und hörbar, es fluppte und pluggerte und psychedelisierte und krautete und loopte in allen Schattierungen: elektrisierend, experimentell, rhythmisch. Das Quintett legte los und fortlaufend eine Klangwelt in den Saal, die nicht nur mich einfach mitriss und in eine andere Welt beamte. Und: ich hörte wirklich und wahrhaftig während des gesamten Auftritts, der ca. 90 Minuten dauerte, nicht einen Ton der mir nicht gefiel, bis auf einen, es war leider der Schlußton. Was uns, neben der faszinierenden Klangmaschine auf der Bühne, besonders ans Herz ging war die unbändige Laune und Freude der beteiligten Musiker, Achim riss es einige Male von seinem Sitz, und: er feuerte „seine Jungs“an, feierte sie.
Einen besonderen Platz nahm auf der linken Seite der Bühne die namensgebende Maschine ein mit der alles und natürlich die „grüne Reise“ begann. „Globus, In The Same Boat und Beautiful Babylon“ von eben dieser grünen Reise konnte nicht nur ich erstmalig live erleben, neben etlichen Stücken, die laut Achim 45 Jahre als Bänder unangetastet in einem Umzugskarton verbrachten. Noch einige Songtitel, die die Band großartig darbot: „Verloren im Spiegelkabinett“, „This Is Your Wake Up Call (der Weckruf)“, „Shiva ho….wenn ich den Titel akustisch richtig verstanden habe“, und einen Song den ich mir sehr gut als Caravanserei Song vorstellen kann. Dieser war auch mit knapp 20 Minuten der längste Track des Abends.
Nach knapp 80 Minuten verabschiedeten sich die Fünf, und wurden gefeiert…..und betraten nach kurzer Abwesenheit nochmal die Bühne, die übrigens in der Mitte thront. Die Zugabe geriet nochmal und zum wiederholten Mal zu einer Musik, die man einfach nur geniessen konnte, und sollte. Der Titel: „Perfekte Welt mit kleinen Fehlern“.

Sein an- und abschließender Dank an uns kam aus tiefstem Herzen, er war überwältigt, das wir diese „seltsame“, sehr sphärische  und experimentelle Musik so abfeierten.
Zum Schluß noch ein Zitat von Achim zum NDR.de vor dem Auftritt: „Mit dem A.R and Machines Zeugs war noch eine Rechnung offen, und man ist in meinem Alter gut beraten, die Sachen, die man noch vor hat, nicht allzu lange aufzuschieben“. Achim ist Baujahr 1944.

Unsere gesamte Delegation, bestehend aus Pilgern, Freaks, Freunden, Kollegen, Musikern und Bekannten, aus dem gesamten Bundesgebiet angereist, war, bis auf mikroskopische Winzigkeiten, einer Meinung: wir wurden Zeugen einer Krautgeschichtlichen Sensation, punkt!…..(volker)

Photos 1+2 © Andi Weimann, Photo 3 © Willi Haase

Am 27.10. 2017 erscheint eine Box mit dem Titel „The Art Of German Psychedelic (1970-74)“. Sie beinhaltet die fünf Studioalben von A.R. & Machines, zwei Live- und drei Bonus-CDs mit fast fünf Stunden unveröffentlichtem Material, welches Achim Reichel in seinem Bandarchiv aufgestöbert hat. Ich freu mich drauf!

Die Zeitreisen Besetzung:

Achim Reichel guitars

Nils Hoffmann keyboard, guitar und Zeremonienmeister

Achim Rafain bass guitar

Olaf Casalich percussion

Yogi Jockusch percussion

Stefan Wulff Livemix

Webseite

Die Entstehung der Musik Anfang der 1970er

Facebookseite zum Event

Einsortiert unter:Elektronik, Experimental, Krautrock, Live Reviews, Psychedelic, Rock, , , , , , , , , ,

September 2017
M D M D F S S
« Aug    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Unsere Facebookseite

Link zu unserem You Tube Kanal

Marcus King Band am 23.09.17 im De Oosterpoort/Groningen/NL

Musiker für Musiker + Psychedelic Krautrock im Weltkunstzimmer Düsseldorf am 30.09. + 07.10.17

Magnificent Music Festival am 06.+ 07.10. in Berlin und Jena

Gov´t Mule Fall Tour in Germany

Helldorado – The Incredible Rock & Roll Freakshow Klokgebouw/Eindhoven 18.11.17

Fuzzfest Wien am 24. + 25.11.17

Diese Artikel werden gerade gelesen:

%d Bloggern gefällt das: