rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Peter Carlsohn’s The Rise – Out Of The Blue

(mh) Peter Carlsohn ist bekannt als Bassist der schwedischen, christlichen Hard-Rocker Jerusalem seit 1981. Für das erste reine Solowerk kooperierte Peter mit seinen langjährigen musikalischen Freunden: Michael Ulvsgärd (Jerusalem) am Schlagzeug, an der Gitarre Stephen Carlson, seinen Bruder Lars Carlsohn an der Gitarre, Svenne Jansson (Jerusalem) an den Keyboards und Cutta John Kåre Gullestad (Rune Edvardsen & Red Band).
Der Opener „Holy Ground“ wird dominiert durch das virtuose Bass-Spiel von Peter und dem Drumming von Michael. Die Keyboards und die choralen Background-Gesänge sind im Konträr dazu sphärisch, was dem Hard-Rock-Song einen progressiven Charakter einhaucht. Das folgende „Why“ mit seinen bluesigen Einsprengseln untermauert auch Peter’s musikalische Stil-Vielfalt. Herausragend dabei die Gitarren-Soli im Duett von Lars und Stephen. „Shine Your Light“ ist eine sensitive Ballade mit traumhaften Sechs-Saiten Melodien. „You Are My Life“ zelebriert klassischen, radiotauglichen AOR-Hardrock. „Out Of The Blue“ ist für Space-Rocker ein absoluter Anspiel-Tipp mit exzellenten gitarristischen Soli. Das finale „The Dream“ ist das meditative Highlight mit nach einer Sitar klingenden Gitarre.
Die Sound-Produktion mit Aufnahme durch John Robin Skagerlind, Mixing Tobias Lindell (Europe, Mustasch,Avatar,H.E.A.T) und für das Mastering Thomas ”Plec” Johansson (Firewind/GusG, Soilwork) ist zweifelsohne von Könnern erfolgt. Manchen Songs hätten aber soundmäßig im End-Resultat mehr erdige Power und Dynamik gut getan. Peter hat ein gutes Stimmorgan, das aber auf allen Songs gleichbleibend ähnlich klingt. Bei der Vielfalt an fulminanten schwedischen Sängern hätten andere Vokalisten den Songs beiweitem mehr Spannung verleihen können. Mit einer Spiellänge von 35:54 Minuten handelt es sich doch eher um eine EP.
„Out Of The Blue“ von Peter Carlsohn’s The Rise ist ein gutes Album geworden, dem aber das letzte Charisma zur Krönung im Olymp fehlt.
Bandmitglieder:
Gesang und Bassgitarre – Peter Carlsohn
Gitarre – Lars Carlsohn
Gitarre – Stephen Carlson
Co-Gesang und Backgroundgesang – Cutta John Kåre Gullestad
Keyboard – Svenne Jansson
Schlagzeug – Michael Ulvsgärd
Gastmusiker:
Backgroundgesang – Anja Lundström
Backgroundgesang – Irene Sandtorv
Cello – Malin Boqvist

Tracklist:
1. Holy Ground
2. Why
3. Sing The Song
4. Shine Your Light
5. I Want It All
6. You Are My Life
7. Gloria
8. Kiss From Above
9. Out Of The Blue
10. The Dream

Home


https://www.facebook.com/petercarlsohnstherise
https://www.gordeonmusic.de/

Filed under: Album Reviews, Hardrock, Prog,

%d Bloggern gefällt das: