rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Schwarzbrenner – Der Ruf der Dichter

Zeitgenössischer Blues-, Rock- und Balladen Sound aus Ratingen

(ro) Die Alben der von mir sehr geschätzten Ratinger Band „Schwarzbrenner“ tragen eine ganz eigene, unverwechselbare Handschrift:  hier werden auf kunstvolle Weise barocke Dichtkunst, expressionistische Lyrik und eine subtile musikalische Darstellung eindrucksvoll miteinander verwoben.

Das zeichnet auch das mit Spannung erwartete neueste Werk, betitelt „Der Ruf der Dichter“ aus.
Wolfgang Becker, Sänger und Gitarrist der Band, erzählt: „Dies ist unsere insgesamt elfte Veröffentlichung. Der Titel der CD steht dabei gleichermaßen für unsere Bandgeschichte und diejenigen Dichter, deren Verse uns zu diesem besonderen „Schwarzbrenner“ Bluesrock sozusagen „gerufen“ und inspiriert haben.“
Wie wahr.

Schon das sehr gelungene Cover, das die Portraits der drei Dichter Georg Heym (1887 – 1912), Andreas Gryphius (1616 – 1664) und Paul Fleming (1609 – 1640) auf einem schwebenden „Zauberwürfel“ zeigt, weist auf die geheimnisvolle, opake und abgründige Atmosphäre hin, in der dieses neue Projekt angesiedelt ist.
Dichter grüngrauer Nebel umwabert die beklemmende Szenerie, Raben flattern in der wolkig beschlagenen Düsternis hin und her und stimmen den Hörer ein auf eine intensive musikalische Reise durch die Jahrhunderte.

Wolfgang Becker gelingt es zusammen mit seinen famosen Begleitmusikern Teofilos Fotiadis (Bass) und Christoph Keisers ( Drums, Percussions), sowie den Gästen Marc Sokal (Drums ) und Rolf Menzen (Bass), dem Hörer ein facettenreiches Hörerlebnis zu bieten.
Auf dem im „Carousel Productionsstudio“ in Wuppertal eingespielten Album geht es zutiefst glaubwürdig, authentisch und emotional zu.
Neun außergewöhnliche, kraftvolle Bluesrock-Songs werden auf „Der Ruf der Dichter“ präsentiert, die sowohl nachdrücklich rockig, als auch melancholisch bluesig daherkommen und sich durch dicht komponierte Bilder und einen besonnen-elegischen Ansatz auszeichnen.

Denn die Lyrik der drei Dichter blickt metaphernreich in die traurigen Seelen der Menschen, in ihre Einsamkeit, ihr Leiden am Leben und der Liebe, sowie ihre manchmal verzweifelte innere Leere.
Denn wenn das Unheimliche plötzlich in den Alltag einzieht, wenn sich die Gewissheiten verflüchtigen, wenn man vom Wege abkommt und dabei ist, verloren zu gehen, dann spürt man fast, wie Dunkelheit und Mirakel an das Selbst heranrücken.
Die Verse erzählen aber auch davon, wie es den Poeten gelang, in Zeiten großer Unsicherheit mit Gottes-, Liebes- oder „Carpe Diem“- Gläubigkeit ihre Haltung zu bewahren.

Nein, einfach zu goutierende Kost bietet das Quintett mit Tracks wie der hoffnungslosen Liebesgeschichte zwischen einem baltischen Mädchen und dem Barockdichter Paul Fleming keinesfalls und auch der Song „Komm Mitternacht“, in dem der Poet Andreas Gryphius als Überlebender einer Epidemie den Tod seines Bruder und seiner Schwester beweint, ist wahrlich Gänsehaut erzeugend.
Aktueller könnten sie nicht sein, diese Themen, die mitten ins Herz gehen und deren fast 400 Jahre alten Verse zum stillen Nachdenken und Reflektieren einladen.

Oh ja, es sind keine leichten Dinge, die hier angesprochen werden – doch dafür wählt „Schwarzbrenner“ keinen düsteren Ton, sondern gewinnt den Songs stets etwas Hoffnungsvolles und auch Positives ab.
Denn trotz aller Dramatik der Dichtkunst scheint „Schwarzbrenner“ eine wichtige Botschaft vermitteln zu wollen: Lebt!
Seid zuversichtlich!

Übrigens: Zusätzlich erreichte uns die Nachricht, dass „Schwarzbrenner“ für die GERMAN BLUES AWARDS 2020 in der Kategorie „Band“ nominiert wurde.
Wir gratulieren!
(..Rosie..)

Songliste:
1.) Wanderer
2.) Städte so weiß
3.) An die baltischen Frauen
4.) Ich war an Kunst und Gut und Stande groß und reich (Band Version)
5.) Komm Mitternacht
6.) Tagtraum
7.) Des Richters Nacht
8.) Ich bin ein schwaches Boot
9.) An die Welt

Texte: Georg Heym, Paul Fleming, Andreas Gryphius
Textbearbeitungen: Wolfgang Becker

Wenn Ihnen diese Musik gefällt, können Sie die CDs und die DVD unter cdkaufen@schwarzbrenner.de bestellen.

„Schwarzbrenner“ CDs und Songs sind bei allen führenden Downloadshops bestellbar bzw anspielbar, u.a. bei iTunes, Amazon, Musicload, Musicstar, 7digital u.v.a. mehr.

Wer mehr über die Band lesen möchte, der kann dann mal hier klicken: http://www.schwarzbrenner.de

Filed under: Album Reviews, Blues, Bluesrock, Singer/Songwriter, , , , , , , , , , , , , , , , , ,

%d Bloggern gefällt das: