rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Tuomas A. Turunen – Lifesparks

(jm) Schon wieder ein Piano-Jazz Album? Ja, weil es Kopfkino auslöst, weil es wie der Soundtrack zu einem noch nicht gedrehten Film klingt, der nur im Kopf jedes einzelnen Hörers gesehen werden kann. Und weil es einfach Spaß macht, wunderschön klingt und die Phantasie beflügelt. Jazz‘ N‘ more schreibt darüber “Tuomas Turunen ist ein Meister der starken Melodien, der nicht der Versuchung erliegt, Stille mit Tönen zu erdrücken. Er lässt Töne atmen, lässt Klänge stehen und sich entfalten.“ Und tatsächlich hört man hier mit weniger Instrumentalisierungen mehr.

Tuomas A. Turunen ist durch seine spielbestimmende Rolle in zu derzeit erfolgreichsten Piano Trios Europas zählenden Emil Brandqvist Trio, in den Fokus vieler Jazzliebhaber gerückt. Das umjubelte Trio konnte beispielsweise mit dem Album „Seascapes“ eine ECHO JAZZ Nominierung feiern, „Falling Crystals“ platzierte sich auf Position No.7 der Deutschen Jazz Charts und „Within A Dream“ und „Entering The Woods“ schafften es sogar in die Top 5. Der finnische Pianist trat auf diesen Alben nicht nur als Solist sondern auch als Komponist in Erscheinung.

Für sein neuestes Werk „Lifesparks“ ging der in Südfrankreich lebende Finne in das berühmte ARTE SUONO Studio in Udine, um dort mit dem legendären Toningenieur Stefano Amerio auch sein zweites Soloalbum aufzunehmen. Turunen präsentiert einmal mehr sehr persönliche Einspielungen und sagt selbst über sein Album „Viele dieser Lieder sind wie musikalische Illustrationen von einfachen, aber kostbaren Momenten aus meinem Alltag. Zu sehen, wie mein Sohn aufwächst oder einfach nur mit meiner Familie zusammen zu sein… Oft sind die einfachen Momente die wertvollsten. Einige Titel beziehen sich jedoch auch auf dramatischere Situationen aus der Vergangenheit und auf unvergessliche Glücksmomente. Diese kleinen und großen Momente sind die Inspiration für die Musik dieses Albums – sie sind die besondere Würze, die den einzigartigen Geschmack der Welt, wie ich sie erlebe, ausmacht. Ich nenne diese Momente meine Lifesparks.“

Und diese verschiedenen „Lifesparks“ berühren vielleicht gerade deshalb, weil jeder Mensch schon ähnliches erlebt hat. Diese Klangwelt aus Poesie, Emotion und Virtuosität atmet die Authentizität eines neo-romantischen Pianisten, der sich geschmeidig zwischen den Welten von Jazz, Klassik und Crossover und seiner Musik bewegt. (Jens M.)

Tracklisting:

1. Grow – 5:30
2. Together – 4:54
3. Metropol Round – 4:35
4. The End – 6:22
5. Longing For – 6:01
6. Alone Again – 3:19
7. Joy Dance – 4:25
8. Gathering – 4:01
9. Laulu on iloni ja työni – 4:27
10. Forgotten – 5:20
11. I Will Come to You – 5:36
12. Approche – 5:20
13. Soul Flight – 5:18

Tourtermine:

20.05.2022 Gelsenkirchen – Schloss Horst
16.11.2022 Saarburg – Kirche
17.11.2022 Kassel – Pianofestival

Kontakt:

tuomasturunen.com

Filed under: Album Reviews, Jazz, , , ,

Saalepartie Festival Weidenpalast in 99518 Bad Sulza/OT Auerstedt vom 02. - 04.09. 2022

international – choose your language

Mai 2022
M D M D F S S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten. Informationen zum Umgang mit Deinen Daten findest Du in der Datenschutzerklärung.

Diese Artikel werden gerade gelesen:

HUM - One
PeeWee Bluesgang – 40 Bluesful Years
Wucan - Heretic Tongues
Sweet Bourbon - Live Recordings

%d Bloggern gefällt das: