rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

The Dead-End Alley Band – Storms

(tn) Das aus Lima, Peru, kommende Quartett hat sein drittes Album aufgenommen. Nach den beiden beeindruckenden Alben „ Whispers in the Night“ und „Odd Stories“ konnte man auf „Storms“ gespannt sein. Und so knüpft das Intro „Red Woman“ auch nahezu nahtlos an das Vorgängeralbum an. Naja, vielleicht wird es etwas finsterer, denn „Red Woman“ ist eigentlich ein sehr doomiges Intro, taucht mit seiner sehr zurückhaltenden Geschwindigkeit und langsamen, treibenden Beats und wabernden Klangstrukturen in eine sehr zeitverzögerte Variante der Gegenwart ein. Ganz großartig anzuhören sind hier und auch in den folgenden Stücken die phantastischen Orgelsounds von Sebastian Sanchez-Botta. Alles spielt sich ab irgendwo zwischen psychedelisch und total abgedreht.

Mit „Headstone Fortress“ kommt man dann in etwas psychedelischere Passagen des Album hinein, begegnet aber auch hier einer Band, die letztendlich mit einem langsamen, sehr bluesigen Track ihre Möglichkeiten ausprobiert – und dies immer mit einem Blick auf die psychedelischen Komponenten des Lebens macht. Erfreulicherweise hat dies ein sehr unterhaltsames Album zur Folge, auf dem man auf der B-Seite noch den Bonustrack „Something In The Water“ findet – letztendlich ein doomiger, düsterer Auftakt mit einem psychedelischen Ende, angereichert mit den Sounds einer „Orgel of Hell“! So muss das sein…..(thomasneumann)

Label: Clostridium Records

Format: LP

VÖ: 21. Dezember 2017

Tracklist:

A1 Red Woman 07:36

A2 Headstone Fortress 06:01

A3 Need You (It’s Enough) 03:59

A4 Thunderbolts & Lace 06:06

B1 The Clock Has Stopped 07:28

B2 Waiting For The Void 08:58

B3 Bonus: Something In The Water

Line Up:

Sebastian Sanchez-Botta – Gesang und Orgeln

Leonardo Alva – Gitarre

Javier Kou – Bass und Gesang

Jafer Diaz – Schlagzeug

Special guests:

Marco Marin (Extra vocal)

Diego Valdivia (Extra vocal)

Sergio Calbanapon (Pan flute, ocarina, peruvian woodwinds, percussion)

Noelia Cabrera (Vocal in vinyl bonus track)

Web

FB: https://www.facebook.com/deabperu/

Bandcamp : https://deabperu.bandcamp.com/

Discogs: https://www.discogs.com/de/artist/3317653-The-Dead-End-Alley-Band

Filed under: Album Reviews, Blues, Classic Rock, Doom, Hardrock, Psychedelic, Rock, Vinyl, , , , ,

April 2018
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Link zu unserem You Tube Kanal

Clostridium Labelnight Vol.1 in der Pauluskirche Dortmund am 13.04.19

Diese Artikel werden gerade gelesen:

%d Bloggern gefällt das: