rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Georg Tkalec – Music For Adventure

Singer/Songwriter, Hippie Minnesänger und Doomsday Poet aus Klagenfurt

(ro) „Music For Adventure“, so ist das neue Projekt des Singer-Songwriters Georg Tkalec betitelt, auf das die Fans des existentialistischem Minnesängers und Weltuntergangspoeten schon lange warteten.
Denn sein Debütalbum „Stowaway“ wurde 2013 veröffentlicht, im Sommer 2014 folgte die „Gentleman Robot“ EP (hier bei uns lesen), und jetzt endlich „Music for Adventure“.

Aber die Geduld hat sich gelohnt, denn nun halte ich mit großer Freude die neue Veröffentlichung in den Händen.

33 x 33 cm groß ist das Cover, innen gibt es klassisches schwarzes Vinyl, das auf 200 Stck. limitiert ist, und dazu noch ein vierseitiges Booklet mit kleinen Zeichnungen und allen Texten.
Schon die wunderbar gestaltete Hülle ist eine wahre Augenweide.
Hier vorab schon mal ein großes Lob an den Illustrator und Designer Simon Goritschnig, der dieses beeindruckende, gedankensprühende Werk geschaffen hat.
Hineintauchen kann man dort wie in ein fantasievolles Spiel, in ein spannendes Abenteuer, das durch Raum, Perspektiven und Zeit zirkuliert.
Ein mittelalterlich gekleideter Mann im roten Gewand, vielleicht Georg Tkalec selbst, bewegt sich auf Knien zwischen verschiedenen, parallel existierenden Welten, zwischen funkelnden Sternen, Feuer, Düsternis und Wasserfällen auf seine Laute zu und hebt die Hand.
Möchte er uns etwas sagen? Möchte er die Laute greifen?

Denn genau diese Renaissance-Laute, eigentlich ein Instrument für Alte Musik, bildet auch diesmal wieder den Mittelpunkt der Produktion, die aus zehn ungewöhnlichen Liedern besteht.
Diesmal hat Herr Tkalec auch einige Gäste eingeladen, nämlich Sebastian Maurer (Cello), Michael Bleiweiß (Guitars) und Aimee Jacob Oliver (Guitars), die ihn bei einzelnen Songs perfekt und kompetent unterstützen.

Insgesamt zeigt sich die musikalische Kunst des Georg Tkalec, der Bassgitarre in Rotterdam sowie Musikwissenschaften in Wien studiert hat, so vielgestaltig wie ihre Einflüsse.
Zwischen psychedelischem Folk, metallenen Eskapaden, hypnotischem Minnegesang und moderner Elektronik wandert der Hörer durch seine in Töne gegossenen und verflochtenen (Traum)-Welten hin und her.

Was sagt der 33-jährige Georg Tkalec selbst über sein neues Album?
„Ich denke, „Music For Adventure“ ist so etwas wie die natürliche Evolution, de mein Spiel genommen hat. Das Plektrum habe ich zugunsten der Finger geopfert und meist erklingt jetzt nur noch eine Stimme. Also, ich denke, es gibt jetzt mehr Dynamik, Klarheit und Emotion.“

Wie wahr. Denn so dekadent und geheimnisvoll diese Stücke teilweise auch anmuten, so sehr sie auch aus dem Untergrund des Seins schöpfen, so natürlich und zugänglich sind sie gleichermaßen.

Da gibt es bildhafte Geschichten und Reflexionen über Materalismus oder Kapitalismus, Einblicke in Leben und Tod, Mythologie und Absurdität, Kritik und Komik, satirische Sozialkritik oder auch ganz persönliche, emotionale Geschichten, die das Dasein so schreibt, inklusive der Fragen, die man sich stellt und über die man immer wieder sinniert.

So heißt es zum Beispiel in dem dynamischen Track „Obsolescence“, der einerseits kühn, schwungvoll und frisch beginnt, sich aber andererseits mit der komplexen Problematik des Heute beschäftigt:

„If rational modernity is measurable eternity / And progression, technology, science, teleology / If quantity is quality, and quality formality / And optimum efficiency is digital proficiency / Could you then, I beg you please / Calculate just what it is / Why I feel so ill at ease?“

Ja, wer hat sich das nicht auch schon gefragt?
(..Rosie..)

Songliste:

1.) Down
2.) Detective Perspective
3.) Embers
4.) Troll
5.) Jade?
6.) Obsolescence
7.) The Fields of Rye
8.) The The Rain That Never Falls
9.) Mason
10.) Tales from the Underworld

Bestellen kann man das Album z.B. hier:
https://alternateaudio.bandcamp.com/album/music-for-adventure

www.tkalec.cc
soundcloud.com/tkalec

www.alternateaudio.net

Filed under: Album Reviews, Diverse: von Afro - Worldmusic, Singer/Songwriter, , , , , , , , , , ,

%d Bloggern gefällt das: